24. September 2019 / 21:41 Uhr

Neuer UEFA-Wettbewerb heißt "Europa Conference League" - Europa League bekommt Videobeweis

Neuer UEFA-Wettbewerb heißt "Europa Conference League" - Europa League bekommt Videobeweis

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der Videobeweis wird ab der K.o-Phase der aktuellen Europa-League-Saison eingeführt.
Der Videobeweis wird ab der K.o-Phase der aktuellen Europa-League-Saison eingeführt. © imago images / eu-images
Anzeige

Ab der Saison 2021/22 werden deutlich mehr Teams im Europacup spielen als aktuell. Das UEFA-Exekutivkomitee bestätigte am Dienstag nicht nur den Namen eines neuen Europa-Klubwettbewerbs, sondern auch die Teilnehmeranzahl - auch in der Champions- und Europa League wird es Veränderungen geben.

Anzeige
Anzeige

Der neue dritte Europacup-Wettbewerb wird von der Saison 2021/22 an den Namen „Europa Conference League“ haben. Das gab UEFA-Präsident Aleksander Ceferin nach der Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees am Dienstag in Ljubljana bekannt. In dem Wettbewerb werden dann wie in der Champions League 32 Mannschaften starten.

Das sind die größten Wunder der Champions League

Die Champions League: Ein moderner Mythos, der immer wieder dramatische Geschichten schreibt. Der SPORTBUZZER hat die größten Wunder der CL-Historie in einer Bildergalerie zusammengefasst. Zur Galerie
Die Champions League: Ein moderner Mythos, der immer wieder dramatische Geschichten schreibt. Der SPORTBUZZER hat die größten Wunder der CL-Historie in einer Bildergalerie zusammengefasst. ©

Nur ein Bundesliga-Starter in der neuen UEFA Europa Conference League

Aus der Bundesliga wird ein Klub dabei sein - vermutlich der jeweilige Siebte der Vorsaison, sofern Deutschland unter den Top Vier der Fünfjahreswertung bleibt.

Mehr vom SPORTBUZZER

Gespielt wird in der Europa Conference League und der Europa League donnerstags um 18.45 Uhr und 21.00 Uhr. Diese Anstoßzeiten gelten von 2021 auch für die Champions League an deren Spieltagen am Dienstag und Mittwoch.

Videobeweis in der Europa League ab der K.o-Phase

Die Europa League wird ab Start der Europa Conference League 2021/22 von 48 auf 32 Mannschaften reduziert. Deutschland hätte dort nur noch zwei statt drei Teilnehmer und in der Champions League unverändert vier Starter.

Eine Änderung gilt in der Europa League allerdings schon ab dieser Saison. Der Videobeweis wird laut UEFA-Präsident Ceferin ab der K.o-Phase des laufenden Wettbewerbs eingeführt. In der Champions-League kommt der Videoassistent bereits seit der vergangenen Spielzeit zum Einsatz. In der Europa League ist die Einführung allerdings ein Novum.

Mehr anzeigen

Hier abstimmen: Wie ist deine Meinung zur neuen UEFA Europa Conference League ab 2021?

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus aller Welt