29. April 2020 / 12:11 Uhr

Bericht: Das sind die UEFA-Pläne für die Europapokal-Qualifikation bei Saisonabbruch der Ligen

Bericht: Das sind die UEFA-Pläne für die Europapokal-Qualifikation bei Saisonabbruch der Ligen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die UEFA hat mehrere Pläne, welche Teams sich bei Saisonabbruch für den Europapokal qualifizieren.
Die UEFA hat mehrere Pläne, welche Teams sich bei Saisonabbruch für den Europapokal qualifizieren. © imago images/ANE Edition/Montage
Anzeige

In Frankreich und Holland sind die Profi-Ligen bereits abgebrochen, anderen europäischen Top-Ligen droht ein ähnliches Schicksal. Einem Bericht der "Sport Bild" zufolge plant die UEFA mit mehreren Modellen, um trotzdem Europapokal-Teilnehmer zu bestimmen.

Anzeige
Anzeige

In der Bundesliga soll nach Plänen der Deutschen Fußball Liga möglichst ab Mitte Mai wieder gespielt werden, in Frankreich und Holland ist die Saison hingegen abgebrochen. Und auch in weiteren europäischen Top-Ligen ist unklar, ob die aktuelle Spielzeit noch ein Ende finden kann. Auch die UEFA stellt das vor Probleme: Zwar ist noch nicht einmal klar, wie die aktuelle Europapokal-Saison zu Ende gebracht werden soll. Trotzdem stellt sich auch bereits die Frage, welche Teams in der kommenden Saison an Champions League und Europa League teilnehmen werden. Und wie die Sport Bild berichtet, hat der europäische Verband bereits mehrere Modelle in der Planung.

Mehr vom SPORTBUZZER

Ein UEFA-Modell: Teams aus der aktuellen Saison könnten nochmal antreten

In Holland hat der Verband KNVB zunächst Tabellenführer Ajax Amsterdam als Champions-Teilnehmer festgelegt, obwohl AZ Alkmaar punktgleich ist und beide Duelle gewonnen hat. Das Pokalfinale zwischen Feyenoord Rotterdam und dem FC Utrecht wurde ebenfalls abgesagt, dort wäre eigentlich ein Teilnehmer für die Europa League ermittelt worden.

Plan der UEFA ist nun dem Bericht zufolge, in den nationalen Ligen anhand der Tabelle vor dem Abbruch zu werten. In der Bundesliga wären damit nach aktuellem Stand beispielsweise der FC Bayern, Borussia Dortmund, RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach als die ersten vier Teams für die Champions League qualifiziert. Bayer Leverkusen und der FC Schalke als Fünfter und Sechster würden in der Europa League mitspielen. Als Alternative werde zudem darüber nachgedacht, die Teams aus der aktuellen Europapokal-Saison noch einmal antreten zu lassen.

Fortsetzung oder Abbruch: So ist der Stand in den internationalen Topligen

Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der <b>SPORT</b>BUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? Zur Galerie
Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der SPORTBUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? ©

Für die Plätze, die über die nationalen Pokalwettbewerbe vergeben werden, soll unter den verbliebenen Teams das mit dem besten UEFA-Klubkoeffizienten teilnehmen dürfen. In Deutschland wäre das Eintracht Frankfurt, weil der FC Bayern und Leverkusen bereits über die Liga qualifiziert wären, und der 1. FC Saarbrücken den schlechteren Koeffizienten als die Eintracht hat. In Holland würde Feyenoord Rotterdam den Vorzug vor Utrecht erhalten. Als Alternative könnte ansonsten der am nächstbesten platzierte Klub der Liga den Pokal-Platz erhalten - in Deutschland der VfL Wolfsburg als Siebter. Am 27. Mai soll sich das UEFA-Exekutivkomitee für ein endgültiges Modell entscheiden.