13. November 2020 / 20:05 Uhr

Ukraine bestätigt Corona-Fälle: Spieler sind "isoliert" - Austragung der DFB-Partie gefährdet

Ukraine bestätigt Corona-Fälle: Spieler sind "isoliert" - Austragung der DFB-Partie gefährdet

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Vier Spieler von DFB-Gegner Ukraine sind mit dem Coronavirus infiziert.
Vier Spieler von DFB-Gegner Ukraine sind mit dem Coronavirus infiziert. © imago images/Ukrinform
Anzeige

Und das nur einen Tag vor dem Nations-League-Spiel gegen Deutschland: Vier Spieler sowie ein Betreuer der ukrainischen Nationalmannschaft sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der Verband wartet auf eine weitere Testreihe und Informationen der UEFA.

Vier Spieler und der Manager der ukrainischen Nationalmannschaft sind am Vortag des Länderspiels gegen Deutschland positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte der ukrainische Fußball-Verband am Freitag mit. Zuvor hatte die Bild über die positiven Fälle berichtet. Ob die Partie am Samstag in Leipzig (20.45 Uhr/ZDF) wie geplant stattfinden kann, war vorerst unklar. Die DFB-Elf wird nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur ihre Vorbereitungen wie geplant fortsetzen. Dem Bericht der Bild zufolge, soll von der UEFA und dem Gesundheitsamt in Leipzig nach einer weiteren Testreihe am Samstag entschieden werden, ob die Partie abgesagt werden muss, falls es noch weitere Fälle gibt.

Anzeige

"Wir sind heute zum Training angekommen. Diese vier Spieler blieben im Hotel, sie sind isoliert. Morgen wartet ein weiterer Test auf uns. Bisher warten wir auf Informationen über das Spiel, insbesondere von der UEFA“, wurde der Trainer der Ukraine, Andrij Schewtschenko, auf der Verbandsseite zitiert. Bei den Spielern handelt es sich demnach um Andrej Jarmolenko, Viktor Tsigankow, Viktor Kowalenko und Sergej Sidortschuk.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die UEFA-Regularien sehen vor, dass das Spiel stattfindet, sofern die Ukraine 12 Feldspieler und einen Torhüter zur Verfügung hat. Die Entscheidung über eine mögliche Quarantäne für das ganze Team liegt allerdings beim Gesundheitsamt Leipzig. Die Mannschaft der Ukraine soll am Samstag gegen 14 Uhr nochmals getestet werden. Kann sie nicht antreten, würde der deutschen Auswahl vermutlich der Sieg am Grünen Tisch zugesprochen werden.

Ukraine von Folgen der Corona-Pandemie stark getroffen

Ukraine und die Pandemie: Die Corona-Krise hat das Land und die Nationalelf bisher hart getroffen. In der Ex-Sowjetrepublik steigen die Zahlen rasant an, zuletzt gab es über 11.000 Neuinfektionen an einem Tag. Seit Beginn der Pandemie sind in dem Land mit einem maroden Gesundheitssystem offiziell knapp über 9100 Menschen gestorben und über 500.000 wurden infiziert.

Unter den Infizierten waren bereits vor dem letzten Nations-League-Aufeinandertreffen mit Deutschland einige Stammspieler der ukrainischen Mannschaft. Mehr als ein Dutzend Spieler fielen aufgrund von Corona-Infektionen und Verletzungen gegen Deutschland aus - wurden aber rechtzeitig vor dem Spiel isoliert. Das Virus setzte unter anderen drei Keeper außer Gefecht. So musste Schewtschenko kurz vor dem DFB-Duell im Hinspiel (1:2) den 45 Jahre alten Torwarttrainer Alexander Schowkowski reaktivieren.