30. Juni 2019 / 19:24 Uhr

Bayern-Boss Uli Hoeneß mit Transfer-Stichelei in Richtung BVB: "Haben viele Spieler gekauft"

Bayern-Boss Uli Hoeneß mit Transfer-Stichelei in Richtung BVB: "Haben viele Spieler gekauft"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bayern-Präsident Uli Hoeneß äußert sich zu den BVB-Transfers
Bayern-Präsident Uli Hoeneß äußert sich zu den BVB-Transfers © imago/Eibner
Anzeige

Die stockenden Transfer-Bemühungen des FC Bayern halten Klubchef Uli Hoeneß nicht von einem "Gruß" an Borussia Dortmund ab. Der Boss der Münchner ist von den BVB-Zugängen offenbar nicht komplett überzeugt.

Trotz Transferausgaben von bereits rund 130 Millionen Euro ist Uli Hoeneß offenbar nicht vollends davon überzeugt, dass sich der ärgste Bayern-Rivale Borussia Dortmund mit Blick auf die kommende Bundesliga-Saison qualitativ verbessert hat. "Der BVB hat viele Spieler gekauft", meinte der Präsident der Münchener am Sonntagabend in Köln bei der Premiere der Dokumentation über die bisherige Karriere von Nationalspieler Toni Kroos. Dann ergänzte der 67-Jährige: "Ob er sich verstärkt hat, sehen wir im Laufe der Saison."

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Nachdem die Dortmunder zuvor bereits Julian Brandt (25 Millionen/Bayer Leverkusen), Thorgan Hazard (25,5 Millionen/Borussia Mönchengladbach) und Nico Schulz (25,5 Millionen/TSG Hoffenheim) verpflichtet hatten, stieß zuletzt auch noch der ehemalige Bayern-Profi und BVB-Rückkehrer Mats Hummels für 30,5 Millionen zum Team von Trainer Lucien Favre. Zudem wurde der zunächst ausgeliehene Paco Alcacer vom FC Barcelona fest verpflichtet.

Saison 2019/20: Das sind die Sommer-Transfers der Bundesligisten

Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! Zur Galerie
Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der SPORTBUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! ©

Während sich der BVB bei seinen Personalplanungen bereits auf der Zielgeraden befinden dürfte, sind die Bayern weiter auf der Suche nach Verstärkungen. Trainer Niko Kovac hatte zuletzt noch vier Zugänge gefordert, um Abgänge von Arjen Robben oder Franck Ribery zu kompensieren und eine schlagkräftige Mannschaft ins Rennen schicken zu können. Bisher holten die Münchner Lucas Hernandez (80 Millionen/Atletico Madrid), Benjamin Pavard (35 Millionen Euro/VfB Stuttgart) und Fiete Arp (3 Millionen/Hamburger SV).

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis