19. September 2019 / 10:34 Uhr

Im Video: Die Explosion von Bayern-Boss Uli Hoeneß - Abrechnung mit Marc-Andre ter Stegen und dem DFB

Im Video: Die Explosion von Bayern-Boss Uli Hoeneß - Abrechnung mit Marc-Andre ter Stegen und dem DFB

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Debatte um Manuel Neuer und Marc-André ter Stegen treibt Bayern-Boss Uli Hoeneß auf die Palme
Die Debatte um Manuel Neuer und Marc-André ter Stegen treibt Bayern-Boss Uli Hoeneß auf die Palme © imago images / Laci Perenyi
Anzeige

Bayern-Boss Uli Hoeneß hat sich in der Debatte um den Stammplatz im DFB-Tor mit deutlichen Worten positioniert. Neuer-Konkurrent Marc-André ter Stegen bekommt ebenso wie der DFB sein Fett weg. Die Hoeneß-Explosion im Video.

Anzeige
Anzeige

Uli Hoeneß war in Fahrt. In bester "Abteilung Attacke"-Manier holte der scheidende Bayern-Boss am Mittwochabend zu seinem vielleicht letzten großen Rundumschlag als Präsident und Aufsichtsratsboss des FC Bayern aus. Ziel seiner Tirade: Marc-André ter Stegen, der am Thron von Manuel Neuer in der Nationalmannschaft rüttelt, und der DFB, wegen dem die Münchner ohnehin "ständig Theater" bekämen. Damit nicht genug. Hoeneß teilte die Presselandschaft in "west- und süddeutsch" und irgendwie auch in gut und böse ein. Am Ende seiner Explosion gab es noch eine Drohung: "Wir werden den Leuten schon ein wenig Feuer geben. Das können wir." Was genau dies bedeuten wird, blieb offen.

Die Hoeneß-Explosion im Video:

Bayern-Boss Hoeness attackiert ter Stegen und den DFB

Doch Hoeneß war nicht der einzige der Bayern-Bosse, der sich in die Debatte um Neuer und ter Stegen einschaltete. Auch Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge wetterte - in Richtung des DFB und von Bundestrainer Joachim Löw. So sagte er bei Sky, dass ihm das Verhalten des Verbandes in der Diskussion um Neuer und ter Stegen"nicht gefällt" und er dieses als "irritierend" ansehe. Rummenigge: "Da wird nie so richtig Klartext gesprochen. In der Öffentlichkeit lässt man das wabern, und es wird zum Teil auf dem Rücken von Manuel ausgetragen. Das finde ich nicht fair.“ Er vermisse "Dankbarkeit".

Mehr zum Zoff um Neuer und ter Stegen

Deutschlands Ersatzkeeper ter Stegen hatte seinem Ärger über fehlende Chancen im DFB-Team nach den EM-Qualifikationsspielen gegen Holland und in Nordirland Luft gemacht. Neuer konterte die Aussagen: "Wir sind eine Mannschaft und sollten uns als solche auch präsentieren. Ich weiß nicht, ob uns das hilft." Löw versuchte derweil, die Schärfe aus der Diskussion zu nehmen: "Wir alle können uns doch nur freuen, mit Manuel Neuer und Marc-Andre ter Stegen zwei Weltklassetorhüter zu haben", sagte der Bundestrainer: "Es ist doch klar, dass jeder einzelne ehrgeizig ist und auch spielen will, in der Nationalmannschaft brauchen und wollen wir diesen Konkurrenzkampf." Er stehe dazu, dass ter Stegen seine Chance erhalten werde.

Soll Marc-André ter Stegen neue Nummer eins im DFB-Team werden? Hier abstimmen!

Mehr anzeigen