30. November 2019 / 20:30 Uhr

Umstrittene Aktion: Fans von RB Leipzig zünden gegen Paderborn Pyrotechnik  

Umstrittene Aktion: Fans von RB Leipzig zünden gegen Paderborn Pyrotechnik  

Anton Zirk
Leipziger Volkszeitung
Fans von RB Leipzig zünden beim Auswärtsspiel in Paderborn Pyrotechnik im Gästeblock. 
Fans von RB Leipzig zünden beim Auswärtsspiel in Paderborn Pyrotechnik im Gästeblock.  © dpa
Anzeige

Fans von RB Leipzig haben während der Partie beim SC Paderborn Pyrotechnik gezündet. In Halbzeit zwei brannten mehrere Bengalische Feuer im Gästeblock. Die Aktion dürfte nicht nur bei der Clubspitze für Unmut sorgen.

Anzeige
Anzeige

Paderborn. Das dürfte der Vereinsspitze von RB Leipzig überhaupt nicht gefallen haben. Neben dem sportlichen Leistungseinbruch, der die Mannschaft von Julian Nagelsmann beim 3:2 gegen den SC Paderborn fast noch den Sieg gekostet hatte, sorgten auch einige Fans der Roten Bullen in Halbzeit zwei für Unmut: Mehrere Vermummte zündeten im Gästeblock Bengalische Feuer und verstießen dabei nicht nur gegen die in Fußballstadien geltenden Regeln, sondern überschritten auch eine klare Grenze der Leipziger Clubführung.

DURCHKLICKEN: Bilder vom 3:2-Auswärtssieg in Paderborn

Charaktertest bestanden: RB Leipzig hat die Auswärtspartie beim SC Paderborn mit 3:2 gewonnen . Zur Galerie
Charaktertest bestanden: RB Leipzig hat die Auswärtspartie beim SC Paderborn mit 3:2 gewonnen . ©
Anzeige

Nicht zuletzt RB-Boss Oliver Mintzlaff hat schon mehrfach betont, dass es für das Abbrennen von Pyro-Technik keine Toleranz geben werde. Im vergangenen Jahr hatte der Verein bereits Stadionverbote ausgesprochen, nachdem bei einem Spiel der RBL-Frauen gegen Roter Stern Leipzig in der Teichstraße beide Lager „gezündelt“ hatten. In der Vergangenheit wurden von Anhängern der Roten Bullen unter anderem während des Europa-League-Spiels bei Schwesterclub Red Bull Salzburg im Herbst 2018 sowie während des Pokal-Finales gegen den FC Bayern im Mai so genannte Bengalos verwendet.

Kritik auch von anderen Fans

Einigkeit herrscht bei diesem Thema unter den Leipziger Anhängern offensichtlich nicht. So wurde beispielsweise auf Twitter Kritik laut. Beim Account des Portals "RB-Fans.de" war zu lesen: "Der Großteil der Fans lehnt dies ab!” Zudem schrieben Nutzer, dass der Support aus Protest gegen die Aktion von einigen Anhängern eingestellt worden sei.

All das könnte das Verhältnis der verschiedenen Fangruppen in der Kurve erneut belasten. Erst vor dem letzten Heimspiel gegen 1. FC Köln am vergangenen Wochenende war durch den Fanverband eine Aussprache organisiert worden, bei der Konflikte und Missverständnisse ausgeräumt werden sollten.

Mehr zu SC Paderborn - RB Leipzig (2:3)

Eine Woche zuvor war es beim Auswärtsspiel gegen Hertha BSC im RB-Block zunächst zu Handgreiflichkeiten gekommen, weil einige Fans gegen die Verwendung großer Fahnen protestierten, da dies die Sicht auf das Feld behindern würde. Nach Abpfiff kochte die Stimmung erneut hoch, weil einer der Capos stellvertretend für weitere Teile der Mannschaft Nationalstürmer Timo Werner für zu wenig Einsatz beim Feiern mit den Fans kritisiert hatte.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN