20. Juli 2020 / 13:23 Uhr

Umworbener Mvogo darf RB Leipzig erst nach Champions League verlassen

Umworbener Mvogo darf RB Leipzig erst nach Champions League verlassen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Auch wenn es für Yvon Mvogo momentan kein Vorbeikommen an Gulacsi gibt, muss sich der Schweizer mit einem Wechsel noch gedulden.
Auch wenn es für Yvon Mvogo momentan kein Vorbeikommen an Gulacsi gibt, muss sich der Schweizer mit einem Wechsel noch gedulden. © Oliver Hardt/Getty Images
Anzeige

Anfragen gibt es für ihn, gehen kann er aber (noch) nicht: Yvon Mvogo darf erst nach dem CL-Turnier in Lissabon den Verein wechseln.

Anzeige

Leipzig. Der Schweizer Nationaltorhüter Yvon Mvogo muss bis zum Ende der Champions League bei Fußball-Bundesligist RB Leipzig bleiben. „Wir brauchen ihn in Lissabon“, sagte Sportdirektor Markus Krösche dem „Kicker“. Das Blitzturnier der Königsklasse in Portugal beginnt für RB am 13. August mit dem Viertelfinale gegen Atlético Madrid. Am Mittwoch steht das erste Mannschaftstraining der Saisonvorbereitung auf dem Programm.

Anzeige
Mehr zu RB

Mvogo kommt in Leipzig nicht an Ungarns Nationaltorwart Peter Gulacsi vorbei und darf den Verein verlassen. Unter anderem soll Hertha BSC Interesse an dem 26-Jährigen zeigen. Krösche bestätigte mehrere Anfragen für Mvogo. „Es liegt an ihm, was er machen möchte. Er muss sich zwischen den Optionen entscheiden.“