17. Juni 2018 / 14:50 Uhr

Ungewissheit pur: SV Uetze 08 II verliert gegen SC Steinhude - und steigt trotzdem auf?

Ungewissheit pur: SV Uetze 08 II verliert gegen SC Steinhude - und steigt trotzdem auf?

Christoph Hage
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Bilder zur Partie zwischen dem SC Steinhude und dem SV Uetze 08 II
Aufstieg oder nicht? Das Warten auf eine Spielausschussentscheidung ist zum Verzweifeln. © Thomas Bork
Anzeige

Die Reserve des SV Uetze 08 hat das Relegationsspiel gegen den SC Steinhude mit 2:4 verloren. Aufsteigen könnten die Uetzer trotzdem. „Steinhudes Trainer hat mir schon vor dem Anpfiff gratuliert“, sagte Uetze-Coach André Wilhelm. Eine offizielle Entscheidung gab es vom Spielausschuss allerdings noch nicht. 

Wie es sich anfühlt, am Ende einer kräfteraubenden Saison nicht zu wissen, woran man ist, kann sich gern einmal mit dem Reserve-Trainer des SV Uetze 08 zusammensetzen. Das Team von André Wilhelm verlor das finale Duell der Aufstiegsrunde zur 1. Kreisklasse gegen den SC Steinhude mit 2:4 (0:1) und wusste nicht, was der zweite Platz in der Abschlusstabelle hinter den Steinhudern wert ist.

Anzeige

„Steinhudes Trainer hat mir schon vor dem Anpfiff gratuliert“, berichtete Wilhelm. Henning Wolters, Mitglied im Spielausschuss des Kreises, soll Dennis Dietrich demnach am Rande des zweiten SC-Spiels am vergangenen Donnerstag beim 1. FC Germania Egestorf/Langreder III (3:3) erzählt haben, dass aus dieser Runde zwei Mannschaften aufsteigen würden.

Bilder zur Partie zwischen dem SC Steinhude und dem SV Uetze 08 II:

Bilder zur Partie zwischen dem SC Steinhude und dem SV Uetze 08 II. Zur Galerie
Bilder zur Partie zwischen dem SC Steinhude und dem SV Uetze 08 II. ©

„Meine Gefühlswelt kann ich gerade nicht in Worte fassen“

Das Problem: Wilhelm hatte zum Zeitpunkt des Abpfiffs noch keine offizielle Information bekommen – weder vom Spielausschuss, noch vom eigenen Verein. „Meine Gefühlswelt kann ich gerade nicht in Worte fassen“, sagte Uetzes Trainer. Das Verhalten der Misburger Reserve in der Aufstiegsrunde sei für ihn eine Sauerei. Im ersten Spiel hatten die Sterne drei Spieler eingesetzt, die nicht spielberechtigt waren. Zum letzten Spiel am Sonntag traten sie nicht an - nicht zuletzt zum Nachteil der Uetzer Reserve. 

Was nicht zuletzt am Spielverlauf gelegen haben dürfte. Bei allen vier Gegentoren hatte seine Mannschaft auf der Anlage des BV Werder Hannover Spalier gestanden. Beim 0:1 etwa fingen die Steinhuder einen FC-Freistoß am Burgdorfer Strafraum ab.

Hajdari ist nicht zu stoppen

Die beiden Ehrentreffer des eingewechselten Joey Knoche, der jeweils einen Handelfmeter verwandelte (80., 85.), kamen zu spät. „Wir haben ihren Stümer nicht in den Griff bekommen“, sagte Wilhelm über den dreifachen Torschützen Turkan Hajdari.

Alle weiteren Entscheidungen zur Kreisklassen-Relegation gibt es hier im Liveticker