02. Oktober 2017 / 16:09 Uhr

Unglaublich: Legia-Hooligans schlagen Spieler

Unglaublich: Legia-Hooligans schlagen Spieler

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Fallen immer wieder negativ auf: Die Anhänger von Legia Warschau.
Fallen immer wieder negativ auf: Die Anhänger von Legia Warschau. © imago
Anzeige

Anhänger von Legia Warschau haben am Sonntag die Spieler nach der 0:3-Niederlage gegen Lech Posen abgefangen und diese sogar geschlagen.

Anzeige
Anzeige

Unfassbar!

Die Anhänger von Legia Warschau sind wieder einmal negativ aufgefallen. Nach der 0:3-Auswärtsniederlage gegen Lech Posen haben die Fans für eine unmögliche Situation gesorgt. Das berichtet der Journalist Krzysztof Stanowski auf Twitter.

Demnach sollen rund 50 Legia-Fans vor dem heimischen Stadion auf den Bus mit der Mannschaft nach der Rückkehr aus Posen gewartet haben. Die Anhänger zwangen die Spieler und das Trainerteam für eine Aussprache aus dem Bus zu steigen. Danach folgte das Unglaubliche: Die Hooligans schlugen auf die Spieler ein. Verletzt wurde aber wohl niemand.

Legia ist schlecht gestartet

Einige Spieler wie Michał Kucharczyk, Arkadiusz Malarz und einige Jugendspieler seien verschont worden. Auch der Trainer Romeo Jozak war wohl nicht Ziel des Angriffes. Viel mehr griffen sich die Fans die Spieler heraus, von denen sie scheinbar besonders enttäuscht sind.

Hier lesen: Legia-Fans randalieren in Madrid

Legia, aktueller polnischer Meister, steht nach elf Spieltagen mit nur 16 Punkten auf dem elften Platz und hat bereits sechs Punkte Rückstand auf den Tabellenführer. Auch im Europapokal ist schon Schluss für den Champions-League-Gruppengegner von Borussia Dortmund aus der Vorsaison. In der diesjährigen Champions-League-Qualifikation scheiterten die Polen an Astana. In der anschließenden Europa-League-Qualifikation sogar an Sheriff Tiraspol.

Legia äußert sich nicht zu Vorfällen

Der ehemalige Legia-Spieler und heutige Fernsehkommentator Maciej Szczęsny verurteilte die Vorfälle gegenüber der polnischen Zeitung Sport. "Wenn Fans auf Spieler einschalgen, dass ist das ein Skandal und ein Akt des Vandalismus. Ein Skandal ist aber auch das Verhalten des Klubs, der zu diesem Thema schweigt", sagte er. Der Verein hat sich zu diesem Vorfall bisher nicht geäußert.

Hier lesen: Legia-Ultras gehen auf BVB-Fans los

Legia Warschau hatte in der Vergangenheit immer wieder Probleme mit den Hooligans in der Anhängerschaft des eigenen Vereins. Immer wieder waren sie an Krawallen beteiligt. So auch beim Champions-League-Spiel gegen Borussia Dortmund in der Vorsaison, als einige Fans versuchten, den Gästeblock zu stürmen.