05. April 2021 / 21:01 Uhr

Bericht: Union Berlin verpflichtet Fürth-Profi Paul Jaeckel – Eisenhüttenstädter Verteidiger kommt ablösefrei

Bericht: Union Berlin verpflichtet Fürth-Profi Paul Jaeckel – Eisenhüttenstädter Verteidiger kommt ablösefrei

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Paul Jaeckel wechselt laut Bild zum 1. FC Union Berlin.
Paul Jaeckel wechselt laut "Bild" zum 1. FC Union Berlin. © Getty
Anzeige

Union Berlin hat einem Medienbericht zufolge den ersten Neuzugang für die neue Saison unter Dach und Fach gebracht. Laut "Bild" wechselt der Brandenburger Paul Jaeckel von Greuther Fürth zu den Köpenickern.

Anzeige

Der 1. FC Union Berlin spielt in der Bundesliga eine sorgenfreie Saison. Nach dem 1:1 im Hauptstadt-Derby gegen Hertha BSC am Sonntag stehen die Köpenicker auf dem siebten Tabellenplatz. Statt Abstiegssorgen gibt es an der Alten Försterei sogar zarte Europa-Träumereien. Sportchef Oliver Ruhnert plant im Hintergrund unterdessen schon die neue Spielzeit - und hat laut Bild bereits den ersten Transfer unter Dach und Fach gebracht.

Anzeige

Demnach bedient sich Ruhnert bei Zweitliga-Aufstiegskandidat Greuther Fürth. Innenverteidiger Paul Jaeckel soll ablösefrei von den Franken kommen. Der 22-Jährige, dessen Vertrag beim Kleeblatt ausläuft, gehört im Team von Trainer Stefan Leitl zu den Leistungsträgern. Der deutsche U21-Nationalspielers fehlte zuletzt wochenlang mit Oberschenkelproblemen, ist ansonsten aber Stammspieler. Er war vor zweieinhalb Jahren für 200.000 Euro vom VfL Wolfsburg nach Fürth gewechselt. Fußballerisch ausgebildet wurde Jaeckel zunächst in seiner Heimatstadt Eisenhüttenstadt, über Energie Cottbus (2011 - 2014) landete er in der Wolfsburger Jugend.

Bei der Spielvereinigung ist Jaeckel bereits der dritte Spieler, den Leitl ablösefrei ziehen lassen muss. Zuvor hatten bereits Linksverteidiger David Raum (22), der zur TSG Hoffenheim wechselt, und Mittelfeldspieler Sebastian Ernst (26), den sein Jugendverein Hannover 96 zurück holt, ihre Abgänge perfekt gemacht.