09. Januar 2021 / 17:47 Uhr

Union Berlin in der Einzelkritik: Die Noten zum 2:2 gegen den VfL Wolfsburg

Union Berlin in der Einzelkritik: Die Noten zum 2:2 gegen den VfL Wolfsburg

David Joram
Märkische Allgemeine Zeitung
Wieder zuverlässig: Unions Marvin Friedrich (l.).
Wieder zuverlässig: Unions Marvin Friedrich (l.). © 2021 Pool
Anzeige

Im Duell der Europa-League-Anwärter trennen sich Union Berlin und der VfL Wolfsburg Unentschieden. Die Berliner drehen erst das Spiel, verspielen die Führung in Überzahl aber wieder. Der SPORTBUZZER hat die Noten zum 2:2.

Anzeige

Es war ein wildes Spiel, das sich der 1. FC Union Berlin und der VfL Wolfsburg am 15. Spieltag der Fußball-Bundesliga geliefert haben. 2:2 (1:1) trennten sich die beiden Europa-League-Kandidaten nach 94 intensiven Minuten. Die Berliner dürfte das Resultat etwas mehr ärgern, immerhin spielten sie ab der 49. Minute in Überzahl, nachdem VfL-Spieler Maximilian Arnold nach einer Notbremse gegen Taiwo Awoniyi die Rote Karte gesehen hatte.

Anzeige

Für die Berliner trafen Sheraldo Becker zum 1:1-Ausgleich (29. Minute) und Robert Andrich mit einem gefühlvollen Freistoß aus 16 Metern (2:1/52. Minute). Die Gäste aus der Autostadt waren durch ein Kopfballtor von Renato Steffen (12.) in Führung gegangen, Wout Weghorst traf nach einem Videobeweis-Handelfmeter zum 2:2-Endstand (66.). David Joram hat die Berliner Spieler für den SPORTBUZZER benotet und auf Europapokal-Reife geprüft.

Union Berlin in Noten: Die Einzelkritik zum 2:2 gegen den VfL Wolfsburg

Der SPORTBUZZER bewertet: Die Spieler von Union Berlin in der Einzelkritik. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER bewertet: Die Spieler von Union Berlin in der Einzelkritik. ©

Durch den Punkt bleiben die Berliner in der Tabelle vor den punktgleichen Wolfsburgern (beide 25) und mischen weiter kräftig im Geschäft um die internationalen Plätze mit. Der nächste Härtetest steht bereits am kommenden Freitag an, wenn Bayer 04 Leverkusen im Stadion An der Alten Försterei gastiert.