18. Oktober 2020 / 18:05 Uhr

Union-Trainer Urs Fischer erklärt: Darum erhält Andreas Luthe den Vorzug vor Loris Karius

Union-Trainer Urs Fischer erklärt: Darum erhält Andreas Luthe den Vorzug vor Loris Karius

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Die Nummer Eins und ihr Schattenmann: Die Union-Torhüter Andreas Luthe (l.) und Loris Karius (im Hintergrund).
Die Nummer Eins und ihr Schattenmann: Die Union-Torhüter Andreas Luthe (l.) und Loris Karius (im Hintergrund). © Matthias Koch/Imago
Anzeige

Trainer Urs Fischer setzt im Tor von Union Berlin weiter auf Andreas Luthe. Der Coach erklärt, warum der 33-Jährige auch im Bundesliga-Spiel bei Schalke 04 den Vorzug vor dem prominenten Zugang Loris Karius erhält.

Anzeige

Andreas Luthe scheint das Duell um den Stammplatz im Tor von Union Berlin zunehmend für sich zu entschieden und steht auch im Punktspiel am Sonntagabend bei Schalke 04 zwischen den Pfosten. Der 33-Jährige erhält damit erneut den Vorzug vor Herausforderer Loris Karius, der Ende September für ein Jahr vom FC Liverpool ausgeliehen worden war und sich bereits beim 4:0 Anfang Oktober gegen Mainz 05 mit dem Platz auf der Bank begnügen musste.

"Andi hat es in den ersten vier Spielen gut gemacht. Wir hatten Ruhe im Spiel - das ist auch ein Verdienst des Torwarts", sagte Union-Trainer Urs Fischer vor dem Spiel bei Sky: "Loris hat die Entscheidung sportlich aufgenommen. Er soll Leistung zeigen und dann sehen wir, wo es hingeht." Zuletzt hatte sich Karius öffentlich zu Wort gemeldet und seine Ambitionen geäußert. "Ich will zeigen, dass ich ein richtig guter Bundesliga-Torwart bin", sagte der 27-Jährige: "Es ist ganz klar mein Anspruch zu spielen."

Mehr vom SPORTBUZZER

Beim FC Liverpool und Trainer Jürgen Klopp sieht Karius keine Perspektive mehr und will sich in Berlin nun für ein langfristiges Engagement oder einen neuen Klub empfehlen. In der vergangenen Saison spielte er auf Leihbasis bei Besiktas Istanbul. Luthe war vor der Saison vom FC Augsburg nach Köpenick gekommen.