08. August 2020 / 15:17 Uhr

Union Berlins neuer Star Max Kruse fährt auf Brandenburger E-Motorrad vor

Union Berlins neuer Star Max Kruse fährt auf Brandenburger E-Motorrad vor

Stephan Henke
Märkische Allgemeine Zeitung
Fussball, Herren, Saison 2020/2021, 1. Bundesliga, 1. FC Union Berlin, Pressekonferenz, Max Kruse (1. FC Union) fuhr für ein Video mit enem Motorrad auf dem Parkplatz im Stadion An der Alten Försterei, 07.08. 2020, Foto: Matthias Koch
Fussball, Herren, Saison 2020/2021, 1. Bundesliga, 1. FC Union Berlin, Pressekonferenz, Max Kruse (1. FC Union) fuhr für ein Video mit enem Motorrad auf dem Parkplatz im Stadion An der Alten Försterei, 07.08. 2020, Foto: Matthias Koch © Matthias Koch
Anzeige

Der Angreifer der Eisernen legte gleich am ersten Tag einen spektakulären Auftritt hin: Kruse fuhr mit dem eROCKIT vor, einer Kombination aus Fahrrad und Motorrad. Das preisgekrönte Gefährt wird im brandenburgischen Hennigsdorf produziert - Kruse stattete der Firma schon vor gut einem Monat einen Besuch ab.

Mit der Verpflichtung von Max Kruse ist Union Berlin ein absoluter Transfer-Coup gelungen. Der Angreifer steht für fußballerische Klasse, einen starken Charakter - und ab und an auch für einen spektakulären Auftritt auch neben dem Platz. Das machte der 32-Jährige gleich bei seiner Präsentation am Freitag deutlich. Statt in einer großen Limousine oder einem PS-starken Sportwagen fuhr der Ex-Nationalspieler mit einem Motorrad vor - genauer gesagt mit dem eROCKIT.

Anzeige
Mehr zu Max Kruse

Das spektakuläre Gefährt wird im brandenburgischen Hennigsdorf (Oberhavel) produziert. Schon Ende Juni, also weit vor seinem Wechsel zu den Eisernen, stattete Kruse der Firma einen Besuch ab. „Ich muss ehrlich gestehen als wir den Termin zur Besichtigung gemacht haben, wusste ich nicht wer er ist. Ich bin nicht so der große Fußballfan“, gestand eROCKIT-Geschäftsführer Andreas Zurwehme im Gespräch mit der Märkischen Allgemeinen Zeitung. „Aber dann hat es auch bei mir Klick gemacht und ich muss sagen, er ist ein echt cooler Typ und war sehr interessiert und wissbegierig gegenüber unserem Produkt“, erzählte Zurwehme.

Anzeige

Kruse ist dabei nicht der einzige Promi, dem das Gefährt gefällt. „Ein Hollywoodstar interessiert sich für unser Produkt. Die Menschen haben auch in den USA den Zahn der Zeit inzwischen erkannt. Allerdings ist es uns auch sehr wichtig immer wieder zu betonen, das unser E-Rockit ein Produkt für jedermann sein soll und nicht nur für Promis“, erzählte Sebastian Bruch, Mitbegründer der Hennigsdorfer Firma, der MAZ. Auch Musiker Martin Kesici, Gewinner der Casting-Show Star Serach, ist ein Fan des E-Motorrads, das emissionsfrei fährt.

120 Kilometer Reichweite

Das eROCKIT lässt sich dabei wie ein Fahrrad bedienen, allerdings liefert ein bürstenloser Motor eine Spitzenleistung von 16 000 Watt, womit das Elektromotorrad eine Spitzengeschwindigkeit von bis zu 80 km/h erreichen kann und das bei einer Reichweite von bis zu 120 Kilometern. "Schnell in der Stadt, rasant über Land", schreibt das Unternehmen auf seiner Website, das E-Motorrad lässt sich an einer üblichen Haushaltssteckdose aufladen.

In Bildern: Das sind die Zu- und Abgänge von Union Berlin zur Saison 2020/21.

<b>Alle Zu- und Abgänge von Union Berlin für die Saison 2020/21:</b> Zur Galerie
Alle Zu- und Abgänge von Union Berlin für die Saison 2020/21: ©

Der Hersteller verspricht: "Erlebe ein magisches, unbeschreibliches Fahrgefühl. Rasante, elektrische Beschleunigung und intuitive, pedalgesteuerte Bedienung." Preis für die Fahrrad-Motorrad-Rakete mit 16 PS: Knapp 12.000 Euro.