22. Februar 2021 / 13:11 Uhr

Union Berlin muss wochenlang auf Top-Stürmer verzichten

Union Berlin muss wochenlang auf Top-Stürmer verzichten

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Enge Kiste: Unions Taiwo Awoniyi (l.) im Duell mit Leverkusens Jonathan Tah.
Zwangspause: Unions Taiwo Awoniyi (l.) wird in den kommenden Spielen keine Verteidiger austricksen. © dpa
Anzeige

Der bisher so einsatzfreudige Angreifer Taiwo Awoniyi wird dem Berliner Fußball-Bundesligisten in den kommenden Wochen fehlen. Als Grund gab Union eine Muskelverletzung an. 

Anzeige

Zuletzt hatten sich die guten Nachrichten beim 1. FC Union Berlin wieder gehäuft. Stürmer Max Kruse darf wieder mitwirken, Joel Pohjanpalo ist ohnehin wieder fit - und der 1:0-Sieg beim SC Freiburg kam nach zuvor fünf Spielen ohne "Dreier" auch sehr gelegen. Am Montag musste der Berliner Fußball-Bundesligist aber eine schlechte Nachricht verkünden: Stürmer Taiwo Awoniyi wird den Köpenickern in den nächsten Wochen definitiv fehlen.

Anzeige

Die Leihgabe vom FC Liverpool laboriert an einer Muskelverletzung am linken hinteren Unterschenkel, wie der Verein am Montag nach Untersuchungen mitteilte. Wie lange die Pause dauern wird, teilte der Club wie üblich nicht mit.

Die neuen Marktwerte des 1. FC Union Berlin (Stand: 10. Februar 2021).

FotoJet Zur Galerie
FotoJet ©

Der 23-jährige Stürmer, der bislang stets durch seine Lauf- und Einsatzfreude auffiel, musste bereits beim 1:0-Erfolg am Samstag beim SC Freiburg kurzfristig vor dem Anpfiff wegen muskulärer Probleme ersetzt werden. Nun folgte die bittere Diagnose.

Mehr zu Union Berlin

Awoniyi hat in bisher 19 Spielen für die Berliner fünf Tore erzielt und drei Treffer aufgelegt. Seinen letzten Treffer erzielte der zuletzt überspielt wirkende Awoniyi am 2. Januar beim 2:0-Erfolg bei Werder Bremen, der letzte Assist folgte drei Wochen später bei der 1:2-Niederlage beim FC Augsburg.