31. Juli 2020 / 13:54 Uhr

Union Berlin: Test gegen Energie Cottbus - Nico Schlotterbeck und Cedric Teuchert sind Optionen

Union Berlin: Test gegen Energie Cottbus - Nico Schlotterbeck und Cedric Teuchert sind Optionen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Freiburgs Nico Schlotterbeck (r) spricht nach dem Spiel mit seinem Bruder Keven Schlotterbeck von 1. FC Berlin.
Sollen wohl die Vereine tauschen: Nico (r.) und Keven Schlotterbeck. © Patrick Seeger/dpa
Anzeige

Der 1. FC Union Berlin hat das erste Testspiel terminiert. Am 8. August läuft die Elf von Urs Fischer bei Energie Cottbus auf - mit dabei sein könnten auch Cedric Teuchert und Nico Schlotterbeck, die als Neuzugänge gehandelt werden.

Anzeige
Anzeige

Der 1. FC Union Berlin wird sein erstes Testspiel für die kommende Saison in der Fußball-Bundesliga am 8. August bei Energie Cottbus bestreiten. Anstoß im Stadion der Freundschaft ist um 15 Uhr. Das teilten beide Verein am Freitag mit. Aufgrund der Corona-Verordnung haben maximal 1000 Menschen Zutritt zu der Arena. Tickets können allerdings nur Mitglieder des Regionalligisten erwerben.

In Bildern: Das sind die Zu- und Abgänge von Union Berlin zur Saison 2020/21.

<b>Alle Zu- und Abgänge von Union Berlin für die Saison 2020/21:</b> Zur Galerie
Alle Zu- und Abgänge von Union Berlin für die Saison 2020/21: ©

Union Berlin bereitet sich derzeit in Bad Saarow im Trainingslager auf die Saison vor. Als mögliche Neuzugänge gelten offenbar Stürmer Cedric Teuchert von Schalke 04 und Abwehrspieler Nico Schlotterbeck, dessen Bruder Keven Schlotterbeck nach einer Leihe gerade zum SC Freiburg zurückkehrte. Eine Bestätigung zu den Personalien gab es von Union bislang nicht, jedoch berichteten sowohl der kicker, als auch die BILD von einem feststehenden Transfer.

Der Japaner Keita Endo ist derweil in Berlin eingetroffen. Die Eisernen veröffentlichten bei Twitter am Freitag ein Video von der Ankunft des Mittelfeldspielers am Berliner Flughafen Tegel. "Hallo, ich heiße Keita Endo", sagte der 22-Jährige am Ende des rund halbminütigen Clips auf Deutsch und winkt freundlich in die Kamera. Wann Endo zur Mannschaft stoßen soll, war vorerst noch unklar.