04. Februar 2020 / 16:29 Uhr

Union Berlin testet gegen Zweitligist Arminia Bielefeld

Union Berlin testet gegen Zweitligist Arminia Bielefeld

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Union-Trainer Urs Fischer gastiert mit seinem Team zum Rückrundenauftakt bei Herbstmeister RB Leipzig.
Union-Trainer Urs Fischer bestreitet mit seinem Team ein Testspiel gegen den Zweitligisten Arminia Bielefeld. © Andreas Gora/dpa
Anzeige

Am 25. März treffen die Kicker vom 1. FC Union Berlin auf den Aufstiegsanwärter aus der 2. Bundesliga, für den seit vergangenem Sommer auch der Ex-Unioner Marcel Hartel aufläuft.

Anzeige
Anzeige

Im Rahmen eines Testspiels empfängt der 1. FC Union Berlin am 25. März Zweitligist Arminia Bielefeld. Der Anpfiff im Stadion An der Alten Försterei erfolgt um 14:45 Uhr, die Stadiontore öffnen eine Stunde vor Spielbeginn.

Mit zehn Siegen und nur zwei Niederlagen nach 20 Spieltagen liegt die Punkteausbeute der Arminen bei 38 Zählern. Seit dem 15. Spieltag hat der DSC konstant die Tabellenspitze inne, immer dicht gefolgt von den Bundesligaabsteigern HSV (37 Punkte) und VfB Stuttgart (35 Punkte).

In Bildern: 50 ehemalige Spieler von Union Berlin – und was aus ihnen wurde.

Klickt Euch durch die Galerie der 50 ehemaligen Spieler von Union Berlin. Zur Galerie
Klickt Euch durch die Galerie der 50 ehemaligen Spieler von Union Berlin. ©
Anzeige

Die Köpenicker kennen die Arminia bestens aus gemeinsamen Zweitligazeiten, insgesamt 18 Mal spielten beide Klubs bereits gegeneinander. Das letzte Aufeinandertreffen fand vor knapp einem Jahr statt - am 23. Spieltag in der 2. Bundesliga kam die Eisernen nach fünf Heimsiegen gegen das Team des Union-Rekord-Trainers Uwe Neuhaus (2007 bis 2014) nicht über ein 1:1 hinaus. Keine Überraschung in der Bilanz der beiden Teams: Von 18 Spielen endeten neun mit einem Remis.

Für das Testspiel kehrt auch auf dem Spielfeld ein bekanntes Gesicht zurück an die Alte Försterei: Marcel Hartel wechselte im vergangen Sommer von Union nach Bielefeld. Erst am vergangenen Sonnabend wurde sein akrobatischer Fallrückzieher, der ihm im Trikot der Eisernen gelang, zum „Tor des Jahres 2019“ gekürt.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Tipp: In der werbefreien und kostenlosen App UFFL News zu Deinem Fußballverein lesen und schreiben.

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt