31. August 2022 / 08:59 Uhr

Vertrag des Erfolgstrainers läuft aus: Warum Union-Boss Ruhnert an einen Verbleib von Fischer glaubt

Vertrag des Erfolgstrainers läuft aus: Warum Union-Boss Ruhnert an einen Verbleib von Fischer glaubt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Geschäftsführer Oliver Ruhnert (l.) will mit Trainer Urs Fischer möglichst langfristig bei Union Berlin zusammenarbeiten.
Geschäftsführer Oliver Ruhnert (l.) will mit Trainer Urs Fischer möglichst langfristig bei Union Berlin zusammenarbeiten. © IMAGO/Matthias Koch
Anzeige

Mit Trainer Urs Fischer eilte Union Berlin zuletzt von Erfolg zu Erfolg. Am Ende der aktuellen Saison läuft der Vertrag des Schweizers aus. Klubchef Oliver Ruhnert erklärt, was für einen Verbleib des Coaches in der Hauptstadt spricht.

Geschäftsführer Oliver Ruhnert glaubt an eine Vertragsverlängerung von Trainer Urs Fischer bei Union Berlin. "Ich kann mir gut vorstellen, dass er bei Union bleiben wird. Weil er genau weiß, was er hier hat, wie er hier arbeiten kann", sagte Ruhnert der Sport Bild und ergänzte: "Es gibt so einiges, das für Union spricht." Der aktuelle Vertrag des 56 Jahre alten Coaches, der Union zweimal in den Europapokal geführt hat, läuft im Sommer 2023 aus.

Anzeige

Ruhnert und Fischer sehen sich beruflich jeden Tag - seine Freizeit verbringt der 50-Jährige aber nicht auch noch mit dem Coach. "Wir haben ein richtig gutes Verhältnis. Aber: Der Trainer ist halt seltsam, der kommt aus der Schweiz, spricht einen komischen Dialekt, hat dazu komische Hobbys. Nein, Spaß beiseite", sagte Ruhnert: "Was nicht komisch ist, ist, wie er die Mannschaft führt, wie er ist."

Am Samstag (15.30 Uhr/Sky) empfängt Union den FC Bayern zum Bundesliga-Spitzenspiel. Beide Teams sind nach vier Spieltagen noch ungeschlagen, punktgleich führen die Bayern nur aufgrund der besseren Tordifferenz vor dem Hauptstadtklub. Bayerns Ehrenpräsident Uli Hoeneß lobte Union für die starke Arbeit der vergangenen Jahre bereits und sagte: "Mir gefällt das. Die machen einen Superjob."

Ruhnert antwortete angesprochen auf diese Worte: "Wenn jemand wie Uli Hoeneß, der Bayern München zu einer Marke gemacht hat, die in der Welt des Fußballs führend ist, ein solches Lob über unseren Klub ausspricht - dann macht das einen schon ein wenig stolz." Ruhnert weiß aber auch: "Das funktioniert nur durch tägliche harte Arbeit. Die wird jetzt nicht nur in Berlin anerkannt, wo auch im Westteil immer mehr Kinder mit Union-Trikots in Schulen zu sehen sind. Wir bekommen aus ganz Deutschland viel positives Feedback."

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.