16. Mai 2022 / 10:08 Uhr

Union Berlin bestätigt Transfer: Danilho Doekhi kommt ablösefrei von Vitesse Arnheim

Union Berlin bestätigt Transfer: Danilho Doekhi kommt ablösefrei von Vitesse Arnheim

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Danilho Doekhi unterschreibt einen Vertrag bei Union Berlin.
Danilho Doekhi unterschreibt einen Vertrag bei Union Berlin. © IMAGO/Pro Shots (Montage)
Anzeige

Union Berlin verstärkt die Defensive. Innenverteidiger Danilho Doekhi wechselt ablösefrei von Vitesse Arnheim zum Haupstadt-Klub. Der Bundesligist vermeldete den Transfer am Montagmorgen.

Union Berlin hat eine Einigung mit Danilho Doekhi von Vitesse Arnheim erzielt. Wie der Bundesliga-Klub aus der Hauptstadt am Montagmorgen bekanntgab, wechselt der 23 Jahre alte Verteidiger zu den Eisernen und soll in der kommenden Saison die Defensive verstärken. Der niederländische U21-Nationalspieler kommt nach seinem Vertragsende in Arnheim ablösefrei nach Berlin.

Anzeige

"Mit dem Wechsel in die Bundesliga möchte ich den nächsten Schritt in meiner Karriere gehen. Union ist eine riesige Chance für mich und ich will den Verein auf seinem Weg weiterbringen. Ich habe in den Gesprächen außerdem das Gefühl gewonnen, dass ich mich hier weiter verbessern kann. Auch vom Stadion und der Atmosphäre hier habe ich schon einiges gehört, darauf freue ich mich ganz besonders", sagt Doekhi über seine neue Herausforderung.

Union-Geschäftsführer Oliver Ruhnert freut sich auf "einen modernen Innenverteidiger", der die "idealen Voraussetzungen" mitbringe. "Er verfügt über eine starke Physis, ist aber gleichzeitig auch sehr agil. Dazu hat er als Kapitän von Vitesse gelernt, Verantwortung zu übernehmen und im Mannschaftsgefüge eine Führungsrolle auszufüllen", führt Ruhnert aus.

Anzeige

Doekhi verlässt den Eredivisie-Klub Vitesse Arnheim nach insgesamt vier Jahren als Kapitän. Ausgebildet wurde der Verteidiger bei Excelsior bevor es ihn in die U19 von Ajax Amsterdam zog. Beim niederländischen Top-Klub kam der Union-Neuzugang aber lediglich in der Jugend und in der zweiten Mannschaft zum Einsatz. In Arnheim war er hingegen unumstrittener Stammspieler und absolvierte in den vier Jahren insgesamt 136 Spiele.