20. Juli 2021 / 10:58 Uhr

Union Berlin verpflichtet Eintracht-Torwart Frederik Rönnow

Union Berlin verpflichtet Eintracht-Torwart Frederik Rönnow

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Platz fünf: <b> Frederik Rönnow </b> von Schalke 04. 70,7% aller Schüsse abgewehrt - 29 von 41.
Zuletzt Schalker: Torwart Frederik Rönnow wechselt zwar von Eintracht Frankfurt nach Berlin, war in der Vorsaison aber an S04 verliehen worden. © Guido Kirchner/dpa
Anzeige

Der 28-jährige dänische Nationalspieler wechselt vom Main an die Spree. Beim Berliner Fußball-Bundesligisten wird Rönnow den Kampf um den Stammplatz mit Andreas Luthe führen müssen.

Anzeige

Frederik Rönnow hat kein gutes Jahr hinter sich, natürlich nicht. Der Torhüter von Eintracht Frankfurt war zuletzt an den kriesengeschüttelsten deutschen Fußballverein ausgeleihen, richtig: an den FC Schalke 04. Nun soll für Rönnow alles besser werden. Am Dienstagvormittag verkündete der 1. FC Union Berlin den Wechsel des 28-Jährigen in die Hauptstadt. Der dänische EM-Teilnehmer Rönnow wird am 25. Juli im österreichischen Trainingslager der Berliner in Oberlängenfeld erwartet.

Anzeige

Über die Vertragsdetails machte Union keine Angaben. "Ich bin sehr glücklich, dass der Wechsel zu Union geklappt hat. Die letzte Saison war für mich nicht einfach, das möchte ich nun aber hinter mir lassen und freue mich auf die neue Aufgabe in Berlin", wird Rönnow in einer Mitteilung der Berliner zitiert. "Was die Mannschaft im letzten Jahr gezeigt hat, war beeindruckend."

1. FC Union Berlin: Zu- und Abgänge der Saison 2021/22.

<b>Alle Zu- und Abgänge von Union Berlin für die Saison 2020/21:</b> Zur Galerie
Alle Zu- und Abgänge von Union Berlin für die Saison 2020/21: ©

Siebter wurden die Berliner in der abgelaufenen Runde und qualifizierten sich damit für die neue Uefa Conference League. Der 1,90 Meter große Rönnow, der erst auf 22 Bundesliga-Spiele kommt, wolle seinen Beitrag dazu leisten, "auch in dieser Saison erfolgreich zu sein und in allen drei Wettbewerben eine gute Rolle zu spielen."

Der Torhüter dürfte allerdings als Herausforderer in die neue Saison gehen, weil Stammtorwart Andreas Luthe in der vergangenen Saison meist überzeugte und das Vertrauen von Trainer Urs Fischer genießt. Luthe, bereits 34 Jahre alt, hatte sich zuletzt gegen Loris Karius behauptet, den Union im Vorjahr aus Liverpool ausgeliehen hatte.

Mehr zu Union Berlin

Unions Manager Oliver Ruhert zeigte sich naturgemäß zufrieden mit der neuen Personalie: "Mit der Unterschrift von Frederik Rönnow sind unsere Planungen auf der Torhüterposition für diese Saison nun endgültig abgeschlossen", erklärte er. Rönnow, der acht Länderspiele für Dänemark absolviert hat, sei ein Schlussmann mit internationaler Erfahrung, "der den Kampf um den Platz im Tor annehmen will. Mit ihm und seinen Kollegen Andreas Luthe und Jakob Busk sind wir wirklich gut aufgestellt", sagte Ruhnert.