30. November 2020 / 18:14 Uhr

Union Berlin sagt Weihnachtssingen im Stadion An der Alten Försterei ab

Union Berlin sagt Weihnachtssingen im Stadion An der Alten Försterei ab

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Das traditionelle Weihnachtssingen im Stadion «An der Alten Försterei» besuchen 28 500 Fans.
Das traditionelle Weihnachtssingen von Union Berlin fällt in diesem Jahr aus. © Paul Zinken
Anzeige

Corona macht auch vor dem traditionellen Weihnachtssingen nicht halt: Der 1. FC Union muss die Kultveranstaltung absagen. 

Anzeige

Auch das Weihnachtssingen im Stadion An der Alten Försterei mit Tausenden Besuchern am Tag vor Heiligabend fällt in diesem Jahr aus. Das bestätigte der 1. FC Union Berlin am Montag in einer Mitteilung auf seiner Homepage. „Statt Lichterglanz und Gesang“ bleibe es still und dunkel am 23. Dezember. Das Weihnachtssingen der Unioner hätte in diesem Jahr zum 18. Mal stattgefunden.

Anzeige

Union Berlin sendet Wiederholung von 2019

Aufgrund der Maßnahmen zur Bekämpfung der weiteren Ausbreitung des Coronavirus sind derartige Ansammlungen nicht möglich. Die Eisernen rüsten ihre Fans aber mit einem Gesangspaket für daheim aus. Ab Mitte Dezember gibt es Liederheft, Kerze mit Tropfschutz, Feuerzeug, eine Weihnachtsmütze und Schal im Fanshop.

Die neuen Marktwerte des 1. FC Union Berlin (Stand: 26.11.2020)

Das sind die neuen Marktwerte von Union Berlin. Zur Galerie
Das sind die neuen Marktwerte von Union Berlin. ©

"Für alle Unioner, die pünktlich um 19:00 Uhr wenn schon nicht gemeinsam, dann wenigsten zeitgleich singen möchten, zeigt AFTV am 23.12.2020 frei empfangbar noch einmal das Weihnachtssingen des Jahres 2019", teilte der Verein mit. Außerdem sendet der RBB am Tag vor Heiligabend „Die schönsten Weihnachtslieder mit dem 1. FC Union Berlin".