28. Mai 2019 / 15:33 Uhr

Union-Kapitän Trimmel will kostenlos Aufstiegs-Tattoos stechen

Union-Kapitän Trimmel will kostenlos Aufstiegs-Tattoos stechen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Trimmel, der 2014 von Rapid Wien in die Wuhlheide gewechselt ist, verlängerte seinen Vertrag um weitere zwei Jahre.
Christopher Trimmel tätowiert in seiner Freizeit, jetzt können die Union-Fans davon profitieren. © dpa
Anzeige

Das wäre eine unvergessliche Aufstiegs-Erinnerung: Hobby-Tätowierer Christopher Trimmel verspricht den Fans von Union Berlin kostenlose Tattoos für den Aufstieg.

Anzeige

Kapitän Christopher Trimmel von Bundesliga-Neuling 1. FC Union wird in den kommenden Wochen verstärkt einem seiner Hobbys nachgehen. Nach der ersten Party versprach der Österreicher einer Vielzahl Menschen, kostenfrei Motive zum Aufstieg der Köpenicker Fußballer zu tätowieren.

Anzeige

Nur Materialkosten fallen an

In Bildern: So feierte Union den historischen Aufstieg in die Bundesliga

Nach einem 0:0 im Relegations-Rückspiel gegen den VfB Stuttgart hat der 1. FC Union Berlin erstmals in seiner Geschichte den Aufstieg in die Bundesliga geschafft. Zur Galerie
Nach einem 0:0 im Relegations-Rückspiel gegen den VfB Stuttgart hat der 1. FC Union Berlin erstmals in seiner Geschichte den Aufstieg in die Bundesliga geschafft. © dpa

„Ich werde mir selbst nichts tätowieren, aber ich werde es sicher vielen Leuten tätowieren“, sagte der 32-Jährige am Dienstag: „Da wird nichts bezahlt, das haben sich die Leute einfach verdient. Das geht von den Fans bis in die Geschäftsstelle. Da werden nur die Materialkosten verlangt.“Trimmel war im entscheidenden Rückspiel der Relegation am Montag gegen den VfB Stuttgart (0:0) gesperrt. Der Mittelfeldspieler tätowiert hobbymäßig schon länger und könnte sich auch vorstellen, diesen Weg nach seiner Karriere intensiver zu verfolgen.