11. Dezember 2020 / 08:57 Uhr

Union-Star Max Kruse kündigt "Sendepause" bei Instagram an: "Es wird sehr, sehr still um mich"

Union-Star Max Kruse kündigt "Sendepause" bei Instagram an: "Es wird sehr, sehr still um mich"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Union-Angreifer Max Kruse gibt via Instagram eine Auszeit bekannt.
Union-Angreifer Max Kruse gibt via Instagram eine Auszeit bekannt. © Getty Images/max.kruse10/Montage
Anzeige

Von Max Kruse wird man vorerst wohl nicht mehr sonderlich viel hören. Der verletzte Offensivstar von Bundesligist Union Berlin will sich bei Instagram und Twitch etwas zurückziehen. Die Gründe dafür nennt der 32-Jährige in einer Story.

Anzeige

Mindestens zwei Monate muss Union Berlin ohne Topspieler Max Kruse auskommen. Der Ex-Nationalspieler gab vor wenigen Tag selbst bekannt, dass er sich "nicht nur einen Muskelfaserriss, sondern einen Muskelbündelriss" zugezogen habe. Und jetzt gewährte der 32-Jährige Einblicke in seine Planungen für die Zeit bis Weihnachten. Natürlich wieder über Instagram, wo er der vielleicht aktivste Bundesliga-Profi ist.

Anzeige

"Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, bin ich sehr untergetaucht bei Instagram und Twitch seit Freitag. Es hat natürlich seinen Grund. Ich wollte euch sagen, dass ich in den nächsten zehn Tagen sehr, sehr wenig Social Media machen werde. Ich werde versuchen, mich jetzt komplett auf die Reha zu fokussieren und werde ein bisschen abschalten", kündigte Kruse am Donnerstagabend an. Komplette Funkstille ist aber wohl nicht zu erwarten. Seine Fans werden "das eine oder andere Update" erhalten und "vielleicht mal ein Foto" sehen. "Aber grundsätzlich wird es die nächsten zehn Tage sehr, sehr still um mich. Vor Weihnachten melde ich mich auf jeden Fall nochmal. Aber erstmal ist Sendepause in den nächsten Tagen", sagte Kruse.

Mehr vom SPORTBUZZER

Der Angreifer hatte sich die Verletzung bei der 1:3-Niederlage seines Vereins im Derby bei Hertha BSC in der Nachspielzeit zugezogen. Mit sechs Treffer und fünf Vorlagen ist der Ex-Nationalspieler aktuell Topscorer von Union. Im Heimspiel gegen den FC Bayern am Samstag (18.30 Uhr/Sky) werden die Eisernen den Stürmer wohl durch den Dänen Marcus Ingvartsen ersetzen. "Es ist wichtig, das Marcus nicht versucht, Max Kruse zu imitieren und dessen Rolle eins zu eins zu übernehmen", meinte Union-Trainer Urs Fischer.