19. August 2018 / 22:05 Uhr

„Unser schlechtestes Spiel überhaupt": Fehlstart für Arminia Hannover ist perfekt

„Unser schlechtestes Spiel überhaupt": Fehlstart für Arminia Hannover ist perfekt

Stephan Hartung
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse

Jovan Hoffart konnte keine der wenigen Arminia-Chancen nutzen.
Jovan Hoffart konnte keine der wenigen Arminia-Chancen nutzen. © Maike Lobback
Anzeige

Mit zwei deutlichen Pleiten ist der SV Arminia Hannover in die neue Oberliga-Saison gestartet. Auch gegen den FC Hagen/Uthlede gab es für das Team von Murat Salar nichts zu holen. Dieser richtete nach dem Spiel deutliche Worte an seine Spieler.

Schlechter hätte Arminia Hannover nicht in die Saison einsteigen können: Die Mannschaft von Trainer Murat Salar unterlag im ersten Heimspiel gegen den FC Hagen/Uthlede mit 0:3 (0:2). Zum Auftakt verlor der SVA eine Woche zuvor mit 1:4 beim HSC Hannover.

Anzeige

Die Geschichte der Partie ist eigentlich schnell erzählt. Die Tore für den Aufsteiger aus dem Landkreis Cuxhaven erzielten Marlo Burgdorf (16.), Eric Köhler (40.) und Tjark Seidenberg (54.). 

Auch wenn es zwei Szenen gab, in der die Gäste ein wenig Glück hatten, dass Jovan Hoffart für Arminia nicht zum 1:0 oder zum zwischenzeitlichen 1:1 traf - so gewannen sie doch deutlich gegen eine harmlose und teilweise hilflose Arminia.

Anzeige
Mehr zur Oberliga Niedersachsen

Salar schwer enttäuscht von seiner Elf

Viel spannender war, was SVA-Trainer Murat Salar bei der Pressekonferenz nach der Partie sagte. "Das war in meiner Amtszeit das schlechteste Spiel von uns überhaupt", sagte der Coach, der von einem verdienten Sieg für Hagen/Uthlede sprach.

​„Fürs Rustikale sind sich einige Spieler noch zu schade"

"Sie haben gezeigt, wie man es macht: Manchmal muss man den Ball einfach hinten raushauen, und dadurch entsteht dann ein Angriff." Seine Kicker machten sich das Leben dagegen selbst schwer, agierten viel zu umständlich. "Für das Rustikale sind sich einige unsere Spieler aktuell wohl noch zu schade. "