08. September 2021 / 07:06 Uhr

US Open: Aufgabe von Top-Talent Alcaraz gegen Auger-Aliassime - Kerber-Bezwingerin im Halbfinale

US Open: Aufgabe von Top-Talent Alcaraz gegen Auger-Aliassime - Kerber-Bezwingerin im Halbfinale

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Verletzungsbedingt musste Shootingstar Carlos Alcaraz seinen US-Open-Lauf im Viertelfinale beenden. Hingegen buchte Leylah Fernandez aus Kanada das Halbfinale.
Verletzungsbedingt musste Shootingstar Carlos Alcaraz seinen US-Open-Lauf im Viertelfinale beenden. Hingegen buchte Leylah Fernandez aus Kanada das Halbfinale. © IMAGO / UPI Photo / Paul Zimmer (Montage)
Anzeige

Carlos Alcaraz avancierte bei den US Open zum Publikumsliebling, doch nun ist das Grand-Slam-Turnier für den 18-Jährigen beendet. Der Spanier musste gegen Felix Auger-Aliassime aufgeben. Auch dessen kanadische Landsfrau, die Kerber-Bezwingerin Leylah Fernandez, steht im Halbfinale.

Der kanadische Tennisprofi Felix Auger-Aliassime hat bei den US Open das Halbfinale erreicht. Der 21-Jährige profitierte in New York am Dienstagabend (Ortszeit) im Viertelfinale von der verletzungsbedingten Aufgabe seines spanisches Gegners Carlos Alcaraz. Der 18-Jährige, der im Achtelfinale den Qualifikanten Peter Gojowczyk in fünf Sätzen ausgeschaltet hatte, musste beim Stand von 3:6, 1:3 aus seiner Sicht wegen Beschwerden am Bein passen.

Anzeige

Auger-Aliassime steht damit als erster Kanadier überhaupt bei den US Open im Halbfinale. Er ist zudem der jüngste Spieler seit dem Argentinier Juan Martin del Potro 2009, der in New York um den Einzug ins Finale kämpft. Im Halbfinale, seinem ersten bei einem der vier Grand-Slam-Turniere, bekommt es Auger-Aliassime mit dem Russen Daniil Medwedew zu tun. Die Nummer zwei der Welt gewann gegen den niederländischen Qualifikanten Botic van de Zandschulp mit 6:3, 6:0, 4:6, 7:5.

Sabalenka stoppt French-Open-Siegerin - Halbfinale gegen Fernandez

Bei den Damen erreichte Mitfavoritin Aryna Sabalenka das Halbfinale. Die 23 Jahre alte Weißrussin bezwang French-Open-Siegerin Barbora Krejcikova aus Tschechien klar mit 6:1, 6:4. Sabalenka trifft nun auf die erst 19 Jahre alte Kanadierin Leylah Fernandez, die überraschend gegen die an Nummer fünf gesetzte Jelina Switolina aus der Ukraine mit 6:3, 3:6, 7:6 (7:5) gewann. Fernandez hatte sich in der Runde zuvor gegen Angelique Kerber durchgesetzt.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.