30. September 2019 / 16:17 Uhr

Zuversicht bei den Usern: Recken schaffen es unter die Top fünf!

Zuversicht bei den Usern: Recken schaffen es unter die Top fünf!

Marvin Behrens
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Die Recken auf den Weg zur Meisterschaft? Das denken nur die Wenigsten. In unserer Umfrage haben wir Euch gefragt, was Ihr der TSV Hannover-Burgdorf zutraut.
Die Recken auf den Weg zur Meisterschaft? Das denken nur die Wenigsten. In unserer Umfrage haben wir Euch gefragt, was Ihr der TSV Hannover-Burgdorf zutraut. © Petrow/Montage
Anzeige

Nach dem grandiosen Bundesliga-Start der TSV Hannover-Burgdorf warf sich die Frage auf: Wohin geht's für die Recken? Gerade jetzt, wo sie in der SG Flensburg-Handewitt den amtierenden Meister besiegt haben. Hier ist das Ergebnis.

Anzeige

Die Handball-Bundesliga hat bereits nach sieben Spieltagen ein Überraschungsteam in seinen Reihen. Die TSV Hannover-Burgdorf steht mit weißer Weste an der Spitze. Nicht Top-Teams wie der THW Kiel (4 Siege, 1 Niederlage), die Füchse Berlin (5 Siege, 2 Pleiten) oder die SG Flensburg-Handewitt (4 Siege, 1 Remis, 2 Niederlagen), sondern der 13. des Vorjahres!

Anzeige

Bilder vom Spiel der Handball-Bundesliga zwischen der TSV Hannover-Burgdorf und SG Flensburg-Handewitt

Ivan Martinovic schreit seine ganze Freude heraus. Zur Galerie
Ivan Martinovic schreit seine ganze Freude heraus. ©

Im Spitzenspiel stehen die Recken wieder auf

Mit 14:0 Punkten auf dem Konto. Die Recken brachten im letzten Ligaspiel gar den amtierenden Deutschen Meister zu Fall und schlugen die Flensburger mit 23:22. Trotz zwischenzeitlichem Vier-Tore-Rückstand. Die TUI-Arena war außer sich, die Fans klatschten unermüdlich, die Spieler hörten nicht auf zu tanzen und selbst dem sonst so ernst aufgelegtem Trainer Carlos Ortega war das Lächeln ins Gesicht gemeißelt.

Mehr zu den Recken

Aus Umbruch wird Durchbruch (zum Kommentar), der für pure Euphorie in Hannover sorgt. Ein neues Selbstbewusstsein kehrt in der Landeshauptstadt Niedersachsens ein. "Jetzt soll doch erst einmal einer kommen, der uns schlägt. Wir haben gezeigt, dass wir es mit den Großen aufnehmen können“, sagte Fabian Böhm nach dem Coup.

Die Schlusssekunden: So pariert Urban Lesjak die Recken zum Sensationssieg gegen die SG Flensburg-Handewitt
Das Ergebnis zur Umfrage: Wo landen die Recken am Ende der Saison?
Das Ergebnis zur Umfrage: Wo landen die Recken am Ende der Saison? © Petrow/Montage

Meisterschaft? Über 10 Prozent sagen Ja!

Anlässlich dieser fulminanten Serie, haben wir Euch gefragt: Haben die Recken das Zeug zum Spitzenteam?

Um erst den Skeptikern Gehör zu verleihen: 18,5 Prozent glauben, dass der TSV letztlich trotzdem nur im Mittelfeld landen wird. Ganze 10,6 Prozent trauen dem Ortega-Ensemble den großen Wurf in Form der Meisterschaft zu. Den größten Zuspruch erntete die Option: "Sie schaffen es in die Top fünf." 70,9 Prozent sind davon überzeugt. 866 Personen nahmen an der Umfrage teil.

Am 3. Oktober können die Recken auch wettbewerbsübergreifend für Furore sorgen. Dieses Mal im DHB-Pokal in der Flens-Arena bei der SG Flensburg-Handewitt (Anwurf 17 Uhr). In der Liga geht es dann schon drei Tage später weiter um den achten Bundesliga-Sieg in Folge: Am 6. Oktober geht's zur MT Melsungen (Anwurf 16 Uhr).