12. Juni 2019 / 12:19 Uhr

UT Kiel lädt zum 111. Vereinsjubiläum und zum 10. Klavki-Cup

UT Kiel lädt zum 111. Vereinsjubiläum und zum 10. Klavki-Cup

Andrè Haase
Kieler Nachrichten
Foto aus den ersten Jahren des Vereins: Der Festwagen zur Feier 1911.
Foto aus den ersten Jahren des Vereins: Der Festwagen zur Feier 1911. © UT Kiel/Archiv
Anzeige

Der VfB Union-Teutonia Kiel feiert am Sonnabend, den 15. Juni, ein doppeltes Jubiläum. Zum einen wird der Traditionsverein in diesem Jahr 111 Jahre alt. Zum anderen findet zum 10. Mal der Klavki-Cup statt, mit dem UT an den 2009 verstorbenen Kieler Lyriker Klavki erinnert, der lange Jahre bei UT Fußball gespielt hat.

Anzeige
Anzeige

Ab 13 Uhr wird an diesem Tag auf dem Professor-Peters-Platz gekickt. Neben aktiven und ehemaligen UTern gehen auch dieses Mal wieder befreundete Hobby- und Kneipen-Mannschaften an den Start. Nach dem Endspiel, voraussichtlich gegen 18 Uhr, folgt der kulturelle Teil. „Die Dritte Halbzeit“, eine namhaft besetzte Band aus langjährigen UT-Mitgliedern, spielt Fußballlieder. Im Anschluss sollen dann gern Poetry-Slammer (und jeder andere, der mag) beim Klavki-Karaoke-Slam selbst ausgewählte Texte von Klavki rezitieren. Die Erlöse des Tages gehen auch in diesem Jahr an einen guten Zweck.

Weitere Infos zum Klavki-Cup

Teste dein Fußball-Fachwissen

Mehr anzeigen

Weitere News aus der Region Kiel

Diese Spieler haben Holstein Kiel in der Vergangenheit geprägt:

Atakan Karazor: Der defensive Mittelfeldspieler begann in seiner Heimatstadt Essen mit dem Fußballspielen. Als 16-Jähriger wechselte er in die Nachwuchsabteilung des VfL Bochum, wo er drei Jahre ausgebildet wurde. 2015 verpflichtete Borussia Dortmund ihn für seine U23. Im Sommer 2017 erfolgte dann der Wechsel zu Holstein Kiel, wo er es in der ersten Mannschaft auf 28 Einsätze (2 Tore) brachte. Zur Saison 2019/20 heuerte Karazor beim VfB Stuttgart an. Zur Galerie
Atakan Karazor: Der defensive Mittelfeldspieler begann in seiner Heimatstadt Essen mit dem Fußballspielen. Als 16-Jähriger wechselte er in die Nachwuchsabteilung des VfL Bochum, wo er drei Jahre ausgebildet wurde. 2015 verpflichtete Borussia Dortmund ihn für seine U23. Im Sommer 2017 erfolgte dann der Wechsel zu Holstein Kiel, wo er es in der ersten Mannschaft auf 28 Einsätze (2 Tore) brachte. Zur Saison 2019/20 heuerte Karazor beim VfB Stuttgart an. ©
Anzeige

ANZEIGE: Dein Trainingsset für die Saisonvorbereitung! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt