18. Juni 2019 / 14:49 Uhr

Bericht: Valentino Lazaro ist sich mit Inter Mailand einig

Bericht: Valentino Lazaro ist sich mit Inter Mailand einig

Mirko Jablonowski
Märkische Allgemeine Zeitung
6. <b>Valentino Lazaro</b>, 10,5 Millionen Euro: Der Österreicher wurde zunächst für eine Saison ausgeliehen von RB Salzburg, bevor man den flexiblen Außenbahnspieler fest verpflichtete. Im Sommer 2019 wechselte Lazaro dann für rund 22 Millionen Euro zu Inter Mailand.
Valentino Lazaro bestritt in der vergangenen Bundesliga-Saison 31 Punktspiele für Hertha BSC und erzielte dabei drei Treffer. © 2018 Getty Images
Anzeige

Bundesliga: Nach zwei Jahren bei Hertha BSC steht der 23-jährige österreichische Nationalspieler vor einem Wechsel nach Italien.

Nach zwei Spielzeiten bei Bundesligist Hertha BSC sucht Valentino Lazaro wohl nach einer neuen Herausforderung und steht nach Informationen der Bild kurz vor einem Wechsel zum italienischen Traditionsverein Inter Mailand. Demnach habe sich der Berater des österreichischen Nationalspielers, der in der vergangenen Punktspielsaison auf 31 Einsätze (drei Tore, sieben Vorlagen) für die Berliner kam, bereits mit den Inter-Verantwortlichen geeinigt und befindet sich aktuell mit Hertha-Manager Michael Preetz in Gesprächen.

Anzeige

​50 ehemalige Spieler von Hertha BSC – und was aus ihnen wurde.

Klickt Euch durch die Galerie der 50 ehemaligen Spieler von Hertha BSC. Zur Galerie
Klickt Euch durch die Galerie der 50 ehemaligen Spieler von Hertha BSC. ©

Dem Vernehmen nach wollen die Hertha-Verantwortlichen für den technisch versierten und flexibel einsetzbaren Lazaro eine Ablöse von mindestens 25 Millionen Euro kassieren. Bei der Hertha kam er in der ersten Saison überwiegend im offensiven Mittelfeld zum Zug, in der zweiten Spielzeit funktionierte Pal Dardai ihn zum Rechtsverteidiger um, wo er voll überzeugen konnte.

In den letzten Spielen rückte Lazaro allerdings wieder häufiger auf die rechte Offensivseite, wo er seine Qualitäten in der Offensive besser einbringen konnte. Bislang habe es aber noch kein offizielles Angebot von Inter gebeben. Aus der Bundesliga soll auch Borussia Mönchengladbach Interesse an Lazaro haben, dürfte gegen die finanzstarken Italiener um Neu-Trainer Antonio Conte (49) aber wenig Argumente auf seiner Seite haben.

Anzeige: Erlebe den DFB-Pokal mit WOW und fiebere live mit!