10. Dezember 2018 / 16:16 Uhr

Alessandro Schöpf kontert Schalke-Kritik von Rafael van der Vaart: "Kompletter Blödsinn"

Alessandro Schöpf kontert Schalke-Kritik von Rafael van der Vaart: "Kompletter Blödsinn"

Roman Gerth
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Alessandro Schöpf (l.) lässt sich die Kritik von Rafael van der Vaart an der Qualität der Schalke-Spieler nicht gefallen.
Alessandro Schöpf (l.) lässt sich die Kritik von Rafael van der Vaart an der Qualität der Schalke-Spieler nicht gefallen. © imago/Jörg Schüler
Anzeige

Rafael van der Vaart teilte nach der Derby-Niederlage gegen Schalke 04 aus. Der Niederländer behauptete, die S04-Profis könnten "keinen Ball stoppen". Alessandro Schöpf wehrt sich gegen die Kritik und bezeichnet sie als "Blödsinn".

Anzeige

Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Rafael van der Vaart teilte bei Sky 90 hart gegen Schalke 04 aus. Der Ex-HSV-Profi bezeichnete die Leistung der "Königsblauen" bei der 1:2-Heimpleite im Derby gegen Borussia Dortmund als "grottenschlecht". An den Spielern von S04 ließ er kein gutes Haar. "Kaum einer von Schalke kann einen Ball stoppen und weiterspielen. Das fand ich erschreckend", ätzte der Niederländer.

Anzeige
Mehr zur Schalke-Kritik von van der Vaart

Schöpf hat kein Verständnis für van der Vaarts Kritik

Auf der Pressekonferenz vor dem letzten Gruppenspiel von Schalke in der Champions League gegen Lokomotive Moskau wurde Alessandro Schöpf auf die Aussagen von van der Vaart angesprochen - und der Mittelfeldspieler hatte naturgemäß keinerlei Verständnis für das Urteil des Ex-Fußballers. "Es ist kompletter Blödsinn", sagte Schöpf.

"Wir haben es noch in der letzten Saison mit einer ähnlichen Mannschaft gezeigt, als wir Zweiter geworden sind. Wir haben Qualität im Kader", meinte der Österreicher. Er gab allerdings zu, "gute Spieler" im Sommer verloren zu haben - damit meint er wohl vor allem die Abgänge von Thilo Kehrer zu Paris Saint-Germain und Leon Goretzka zum FC Bayern.

50 ehemalige Spieler des FC Schalke 04 und was aus ihnen wurde

Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©

Sehr getroffen haben die harten Worte von van der Vaart die Schalke-Stars wohl ohnehin nicht. Schöpf sagte: "Ich weiß nicht, ob es überhaupt der ein oder andere Spieler mitbekommen hat." Offenbar war es dem österreichischen Nationalspieler dennoch wichtig, die Kritik des Niederländers noch einmal persönlich zu kommentieren.