25. Juni 2022 / 17:02 Uhr

Vater bestätigt: Martin Hinteregger stürmt nach Karriereende für Amateur-Klub in Österreich

Vater bestätigt: Martin Hinteregger stürmt nach Karriereende für Amateur-Klub in Österreich

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Martin Hinteregger wird in Österreich wohl bald als Amateurfußballer auflaufen.
Martin Hinteregger wird in Österreich wohl bald als Amateurfußballer auflaufen. © IMAGO/Jan Huebner
Anzeige

Ganz ohne Fußball kann Martin Hinteregger nach seinem überraschenden Karriereende offenbar nicht auskommen. Sein Vater Franz erklärte gegenüber der österreichischen "Kronen Zeitung", dass sein Sohn künftig im Amateurfußball spielen wird. Hinteregger wird nach eigener Aussage Stürmer.

Sein plötzliches Karriereende im Alter von 29 Jahren überraschte nicht nur die Fans von Eintracht Frankfurt: Martin Hinteregger kehrt dem Profi-Fußball nach dem Europa-League-Triumph mit der SGE den Rücken. "Die Gründe sind gereift im Herbst, als ich einige Spiele nicht gespielt habe. Da bin ich morgens aufgestanden und habe gespürt, wie schön das Leben ist, wenn du keinen Druck hast", begründete der Österreicher seinen Schritt. Mit der Sportart hat Hinteregger aber keineswegs abgeschlossen, wie nun sein Vater Franz gegenüber der Kronen Zeitung verraten hat: Demnach visiert sein Sohn bereits ein Fußball-Comeback an – im Amateurbereich!

Anzeige

Allerdings in einer ungewohnten Rolle. Der langjährige Abwehrspieler Hinteregger soll für seinen Heimatverein SGA Sirnitz in der 5. Liga Kärntens als Stürmer auf Torejagd gehen. "Wir freuen uns, dass er nach 17 Jahren heimkehrt", wird Hintereggers Vater von der Zeitung zitiert. "Martin ist froh, dass Ruhe einkehrt." Neben seiner Tätigkeit als Amateurfußballer betreibt Hinteregger künftig in Frankfurt auch das kurz nach seinem Karriereende eröffnete Restaurant Gasthaus Adler mit zwei Partnern sowie mit dem österreichischen Ex-Skispringer Thomas Morgenstern eine Firma, die Helikopter-Rundflüge anbietet.

Hintereggers noch bis 2024 gültiger Vertrag bei der Eintracht wurde nur ausgesetzt und nicht aufgelöst, damit der Ex-Nationalspieler nicht ablösefrei wechseln kann, sollte er es sich mit seinem Karriereende doch anders überlegen. Aber danach sieht es aktuell nicht aus, auch wenn er weiterhin Frankfurt-Fan bleibt: Hinteregger kündigte an, auch künftig zu Auswärtsspielen des Vereins aus der Mainmetropole zu reisen. "Es war mit die geilste Zeit meines Lebens", bilanzierte er. Obwohl er eigentlich das beste Jahr seiner Fußballerkarriere erlebt hat, sei er am Ende privat nicht mehr so glücklich gewesen, schilderte Hinteregger.

Durch eine Geschäftsbeziehung mit einem FPÖ-Gemeinderat war Hinteregger zuletzt schwer in die Kritik geraten. Der Verteidiger beendete die Beziehung zwar und grenzte sich klar nach rechts ab, verärgerte bei folgenden Interviews aber weitere Fans mit seinen Aussagen. "Emotionale, vielleicht unbedachte Worte von mir haben zu Irritationen geführt, und dafür möchte ich mich entschuldigen. Das bedaure ich sehr. Um es noch mal ganz klar zu sagen: Rechtes, intolerantes und menschenverachtendes Gedankengut verurteile ich aufs Schärfste", stellte Hinteregger nach seinem Aus als Profifußballer noch einmal klar.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.