02. Juni 2019 / 22:22 Uhr

Vecheldes Jungspunden geht die Kraft aus

Vecheldes Jungspunden geht die Kraft aus

Lars Lorenz
Peiner Allgemeine Zeitung
Nach einem guten Start verlor die stark verjüngte Vechelder Mannschaft (grün-weiß) noch mit 1:5 gegen Schöningen.
Nach einem guten Start verlor die stark verjüngte Vechelder Mannschaft (grün-weiß) noch mit 1:5 gegen Schöningen. © Isabell Massel
Anzeige

Umbruch pur beim letzten Saisonspiel der Vechelder! Während die Routiniers Jan Fichtner, Marcel Bäse und Maximilian Paulmann ihr letztes Herrenspiel für den Fußball-Bezirksligisten absolvierten, debütierten drei A-Jugendliche beim Heimspiel gegen den FSV Schöningen. Die 1:5-Niederlage rückte dabei in den Hintergrund.

Anzeige
Anzeige

Bereits der Anfangsformation der Vechelder war anzusehen, dass die Arminen den eingeleiteten Umbruch weiter vorantreiben: Mit Sebastian Knigge, Nicolas Konrad und Leon Lehmann standen drei A-Jugendliche von Beginn an auf dem Feld und trugen zum schwungvollen Start bei.

SV Arminia Vechelde – FSV Schöningen 1:5 (1:1). „Wir haben recht gut angefangen, sind sehr ballsicher und dominant aufgetreten und haben auch mehr für das Spiel getan“, lobte Vecheldes Trainer Andy Bresch. Und der forsche Auftritt der Grün-Weißen wurde Mitte der ersten Halbzeit auch belohnt. Nach einem „Traumpass“ (Bresch) von Dominik Seitz vollendete Tim Depner in der 31. Minute zum 1:0. Die Freude darüber währte indes nicht lange, Johannes Lutz traf sechs Minuten später per Strafstoß zum 1:1. Und damit ging es dann in die Pause.

Den zweiten Durchgang hatten sich die Arminen allerdings anders vorgestellt. „Die Kraft hat nachgelassen“, erklärte Bresch. Folglich sorgten Yannic Werner, Nils Grams, Dominik Elsner und Andrei Ciubotaru mit vier Treffern für den FSV noch für eine 1:5-Klatsche. „Es saßen noch einige unserer Stammkräfte auf der Bank, und natürlich war die Aufstellung sicherlich auch ein bisschen risikoreicher. Trotzdem wollten wir den Jugend-Spielern die Spielzeit geben und auch klar zeigen, dass dies der Weg ist, den wir gehen wollen“, betonte Bresch. Die alteingesessenen Vechelder Jan Fichtner, Maximilian Paulmann und Marcel Bäse liefen hingegen zum letzten Mal auf.

Vechelde schließt die laufende Spielzeit auf dem 10. Tabellenrang ab und ist im Härke-Pokal dabei.

Vechelde: Knigge – Kröhnert, Grigoleit, Klein, Bäse (55. Winter) – Konrad, Seitz, Lehmann (85. Paulmann), Bornemann, Stolecki – Depner (73. Fichtner).

Tore: 1:0 Depner (31), 1:1 Lutz (37., per Strafstoß), 1:2 Walther (52.), 1:3 Grams (68.), 1:4 Elsner (73.), 1:4 Ciubotaru (89.).

ANZEIGE: 50% Rabatt auf 5-teiliges Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Peine
Sport aus aller Welt