03. September 2020 / 13:29 Uhr

Perfekt: Ex-Hertha-Stürmer Vedad Ibisevic unterschreibt Vertrag bei Schalke 04

Perfekt: Ex-Hertha-Stürmer Vedad Ibisevic unterschreibt Vertrag bei Schalke 04

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ex-Herthaner Vedad Ibisevic wechselt zum FC Schalke.
Ex-Herthaner Vedad Ibisevic wechselt zum FC Schalke. © Getty Images/Montage
Anzeige

Vedad Ibisevic bleibt in der Bundesliga und unterzeichnet einen Vertrag beim FC Schalke 04. Der 36-Jährige spielte zuletzt für Hertha BSC. Nun gab der Revierklub die Verpflichtung des Angreifers bekannt.

Der FC Schalke 04 ist auf der Suche nach einem neuen Stürmer fündig geworden und hat Vedad Ibisevic verpflichtet. Der 36-Jährige, der zuletzt beim Bundesliga-Rivalen Hertha BSC keinen neuen Vertrag mehr bekommen hatte, erhält beim Revierklub einen Einjahreskontrakt.

Anzeige

"Schalke 04 ist ein richtig cooler Verein, da braucht man nicht lange zu überlegen. Ich bin top motiviert und will mit der Mannschaft erfolgreich sein. Mit meiner Erfahrung und meiner Qualität will ich meinen Teil dazu beitragen", zeigte sich Ibisevic gegenüber der Klub-Seite zufrieden mit seiner Entscheidung.

Mehr vom SPORTBUZZER

Ibisevic ist nach den Abgängen von Alexander Nübel (FC Bayern München) und Daniel Caligiuri (FC Augsburg) der erste Zugang des FC Schalke für die neue Spielzeit. Dass Ibisevic ablösefrei verpflichtet werden konnte, kommt den finanziell angeschlagenen Königsblauen sehr entgegen. Allerdings musste der ehemalige Nationalspieler von Bosnien-Herzegowina wohl Abstriche in Bezug auf sein Gehalt im Vergleich zu seinem Verdienst in Berlin in Kauf nehmen.

S04 suchte treffsicheren Angreifer

Schalke suchte einen treffsicheren Angreifer - Guido Burgstaller, Benito Raman und Co. konnten zuletzt nicht überzeugen. Ibisevic könnte zumindest kurzfristig die Sturmprobleme beheben, ist mit 36 aber schon in fortgeschrittenem Profi-Alter. Hertha-Manager Michael Preetz hatte lange überlegt, ob er Ibisevic, der in 340 Bundesligaspielen 127 Tore erzielte, noch mal ein Angebot unterbreitet, sich aber letztlich dagegen entschieden.