11. Mai 2019 / 06:27 Uhr

FIFA sperrt Star-Berater Mino Raiola für drei Monate - De-Ligt-Transfer wackelt

FIFA sperrt Star-Berater Mino Raiola für drei Monate - De-Ligt-Transfer wackelt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Spielerberater Mino Raiola soll eigentlich den Transfer von Matthijs de Ligt zum FC Barcelona perfekt machen.
Spielerberater Mino Raiola soll eigentlich den Transfer von Matthijs de Ligt zum FC Barcelona perfekt machen. © Getty Images/Montage
Anzeige

Mino Raiola wurde die Lizenz entzogen. Der Spielerberater von unter anderem Paul Pogba erhält von der FIFA eine dreimonatige Sperre. Gibt es jetzt Probleme beim Transfer von Matthijs de Ligt zum FC Barcelona?

Anzeige
Anzeige

Platzt ein möglicher Transfer von ManUnited-Star Paul Pogba? Sein Beater Mino Raiola darf drei Monate lang keine Transfergeschäfte abschließen. Der Fußball-Weltverband hat den einflussreichen Spielerberater mit sofortiger Wirkung für drei Monate und seinen Bruder Vincenzo für zwei Monate gesperrt. Sie weitete damit Sperren des italienischen Verbandes räumlich aus.

Der italienische Verband FIGC und die FIFA bestätigten eine Strafe, die bis zum 9. August gültig ist. Über die Gründe machten weder FIFA noch FIGC Angaben.

Mehr vom SPORTBUZZER

Ein denkbarer Wechsel von Paul Pogba zu Real Madrid könnte somit platzen - das Transferfenster in England schließt bereit am 8. August. Und Raiola dürfte wohl bei den Gesprächen nicht mitwirken. Der Italiener hat sich auch als Berater von Zlatan Ibrahimovic und Paul Pogba einen Namen gemacht. Er berät zudem den Amsterdamer Jungstar Mathijs de Ligt, der mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht wird.

Grund für die Sperre könnte laut italienischen Wechsel aus dem Jahr 2015 sein. Damals wechselte Raiola-Klient Gianluca Scamacca als 16-Jähriger für 270.000 Euro von AS Rom zu PSV Eindhoven. Damit habe der Berater gegen Artikel 19 (Schutz minderjähriger Spieler) verstoßen. Die spanische Zeitung Marca soll es auch beim Deal von de Ligt Probleme geben. Raiola wolle bei einem Wechsel 20 Prozent der Transfersumme selbst einstecken - das dürften mehr als 14 Millionen Euro sein.

Die bekanntesten Spieler von Mino Raiola

Mino Raiola (rechts) ist der bekannteste Spielerberater. Zur Galerie
Mino Raiola (rechts) ist der bekannteste Spielerberater. ©
Anzeige

Raiola hatte bereits am Donnerstag per Twitter-Nachricht angekündigt, rechtlich gegen die Entscheidung des italienischen Verbandes vorzugehen: "Diese italienische Verbannung ist keine Überraschung für mich, leider." Er unterstellte eine politische Entscheidung, weil er den Verband für den desaströsen Zustand des italienischen Fußballs kritisiert hatte. Raiolas Anwalt Massimo Diana beschäftige sich jetzt mit den Vorwürfen.

Saison 2019/20: Das sind die Sommer-Transfers der Bundesligisten

Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! Zur Galerie
Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der SPORTBUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! ©

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt