04. Oktober 2020 / 18:11 Uhr

Verbandsliga Süd: SSC Hagen Ahrensburg baut Tabellenführung aus, Borussia Möhsen und TuS Hoisdorf weiter punktlos

Verbandsliga Süd: SSC Hagen Ahrensburg baut Tabellenführung aus, Borussia Möhsen und TuS Hoisdorf weiter punktlos

Lisa Wittmaier
Lübecker Nachrichten
Philipp Möller rettet SV Todesfelde II dank eines verwandelten Elfmeters einen Punkt gegen SSV Pölitz.
Philipp Möller rettet SV Todesfelde II dank eines verwandelten Elfmeters einen Punkt gegen SSV Pölitz. © Agentur 54°
Anzeige

SV Todesfelde II rettet einen Punkt bei SSV Pölitz. Partie in Güster ist wegen eines Coronaverdachts ausgefallen.

Anzeige

TSV Bargteheide - TuS Hoisdorf 4:2

Favorit TSV Bargteheide setzte sich gegen den weiterhin punktlosen Gast aus Hoisdorf mit 4:2 durch. Bereits nach drei Minuten erzielte Emil Chismatullin die Führung für die Hausherren, die bis zur 24. Minute hielt. Marten Gereke sorgte mit seinem Tor für den zwischenzeitlichen Ausgleich. In der 31. Minute fasste sich Lenn Postel ans Herz und zimmerte den Ball mit einem strammen Schuss zum 2:1 ins Tor. Für den 3:1-Halbzeitstand sorgte David Timmermann, der das Leder nur noch ins leere Tore einschieben musste. TuS Hoisdorf gab sich auch in der zweiten Halbzeit nicht auf und kam durch das Tor von Morten Weirauch wieder auf 3:2 ran (63.). Sechs Minuten vor dem Ende zerstörte Emil Chismatullin mit seinem zweiten Tor alle Hoffnungen auf einen Punktgewinn für die Gäste. DIe Bargteheide verteidigen mit dem Sieg den zweiten Tabellenplatz.

Anzeige

WSV Tangstedt - Leezener SC 0:0

WSV Tangstedt und Leezener SC trennen sich in einem torlosen Spiel mit einem Unentschieden. Der Gästetrainer Sascha Lütjens sagte nach dem Spiel "Am Ende durchaus ein verdienter Punkt beim hochgehandelten WSV durch eine super Teamleistung. Chancen auf beiden Seiten mit einem gerechten Endergebnis."

Tangstedts Trainer Kevin Steen sagte nach der Partie: "Das Spiel begann von beiden Seiten abwartend, ohne viele Tormöglichkeiten in den ersten 10 Minuten. Danach haben wir angefangen das Spiel zu übernehmen und drückten den Leezener SC tief in die eigene Hälfte. Allerdings blieb das Glück eines Tores aus und so wurde zwei mal das Aluminium getroffen. Im zweiten Durchlauf wolltn wir weiter machen und erarbeiteten uns weitere Torchancen. Für Leezen haben sich Kontermöglichkeiten ergeben, die ebenso wenig genutzt werden konnten."

FSG Kaltenkirchen - SG Elmenhorst/Tremsbüttel 5:2

Mit 5:2 schlägt Kaltenkirchen die Spielgemeinschaft am Ende deutlich. Diese Überlegenheit zeichnete sich in der ersten Halbzeit noch nicht ab. Zwar gingen die Hausherren nach vier Minuten durch den Treffer von Daniel Owusu Agyei in Führung, allerdings hielt diese nur sechs Minuten, ehe Sebastian Haupt den Ausgleichstreffer erzielte. In die erergnisreichen Anfangsphase reihte sich schließlich der erneute Führungstreffer für die FSG durch Andrej Denk ein (18.). Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Hausherren das Spiel und konnten durch die Tore von Vincent Niemeyer (63.), Ibrahim Yener (71.) und den zweiten Treffer von Daniel Owusu Agyei (89.) die Partie für sich entscheiden. Das zwischenzeitliche 3:2 erzielte Mathis Hansen (83.).

Borussia Möhnsen - SSC Hagen Ahrensburg 0:3

Der Tabellenführer der Verbandsliga Süd, SSC Hagen Ahrensburg, holte im dritten Spiel den dritten Sieg. Mit einem 3:0-Sieg gegen die noch punktlosen Borussen marschieren sie nun mit zwei Punkten Vorsprung voraus. Die Tore der Gäste erzielten Sebastian Pott (21., 47.) und Brian Techen (67.).

"Die erste Halbzeit war sehr geprägt durch ein kampfbetontes Spiel von beiden Mannschaften. In der zweiten Halbzeit ging das Spiel nur in eine Richtung, da hätten wir noch mehr Tore schießen können. Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Die Jungs haben das gut gemacht und nun konzentrieren wir uns ab morgen auf das nächste Spiel", sagte Trainer Aydin Taneli nach dem Spiel zufrieden.

Borussia Möhnsens Trainer Felix Stamer sagte nach dem Spiel: "Aufgrund der zweiten Halbzeit ein absolut verdienter Erfolg der Gäste. Konnten wir die erste Halbzeit noch ausgeglichen gestalten, war es in der zweiten Hälfte von uns einfach zu wenig. Wir hatten die 100 %ige Chance durch Timo Jahnke in Führung zu gehen, ließen diese leider liegen und bekommen kurz danach den Rückstand. Nach dem Wiederanpfiff bekommen wir relativ schnell das 2:0, was unserem Spiel komplett den Wind aus den Segeln genommen hat. So, wie wir in der zweiten Hälfte aufgetreten sind, dürfen wir kein einziges Spiel in der restlichen Saison mehr angehen, wenn wir noch unsere Ziele erreichen wollen."

SSV Pölitz - SV Todesfelde II 2:2

SSV Pölitz und SV Todesfelde II trennen sich mit einem 2:2-Unentschieden. Nach einer anfangs glücklichen 1:0-Führung durch das Tor von Jonas Klaus (38.) kamen die Hausherren immer besser ins Spiel und kreierten einige gute Möglichkeiten. Nach dem Seitenwechsel erwischen die Gäste aus Todesfelde den besseren Start, sodass ihnen das 1:1 gelang. Florian Meyer köpfte nach einem Freistoß den Ball ins Tor (49.). Nur zwei Minuten später überraschte erneut Klaus die Todesfelder und erzielte die erneute Führung, die mit der Zeit immer mehr verdient war. Todesfelde wurde nur noch durch Standards gefährlich, so sorgte eine fraglicher Handelfmeter für den 2:2-Endstand. Philipp Möller verwandelte vom Punkt (78.).

"Am Ende ein für Todesfelde glücklicher Punkt, da der Elfmeter zumindest zweifelhaft war. In 2.Halbzeit hatten die Gäste, bis auf Standartsituationen, aus dem Spiel heraus keine klaren Torchancen. Wir haben den Sack einfach nicht zu gemacht", ärgerte sich Pölitz Jens-Peter Ehrlich nach dem Spiel über den Verlust von zwei Punkten.