21. September 2018 / 22:07 Uhr

Verbandsliga Süd: SV Todesfelde II fährt deutlichen Heimerfolg ein

Verbandsliga Süd: SV Todesfelde II fährt deutlichen Heimerfolg ein

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Todesfelder Jubel im hemischen JODA-Sportpark
Todesfelder Jubel im hemischen JODA-Sportpark © 54° / Koenig
Anzeige

Die SV-Reserve unter Leitung von Stefan Komm beißt sich weiter oben fest

Anzeige
Anzeige

Landesliga-Absteiger SV Todesfelde II festigt Tabellenplatz zwei in der Verbandsliga Süd. Am Freitagabend konnte sich die Mannschaft von Trainer Stefan Komm mit 4:0 gegen den SSC Hagen Ahrensburg durchsetzen und damit den sechsten Saisonsieg im neunten Punktspiel verzeichnen.

Auf die Siegerstaße gelangten die Segeberger zunächst mit fremder Hilfe, denn durch ein Ahrensburger Eigentor ging Todesfelde bereits in der sechsten Spielminute in Front. Philipp Möller (9.) und Dennis Studt (31.), der einen Ball aus 25 Metern ins linke Toreck zirkelte, stellten das Ergebnis noch vor dem Pausenpfiff auf 3:0. In der zweiten Hälfte markierte Nico Post dann seinen fünften Saisontreffer (56.) und ist aktuell der erfolgreichste Schütze der SV-Reserve.

Mehr News aus der Verbandsliga Süd

Während die Ahrensburger nun mit drei Siegen, drei Remis und drei Niederlagen eine denkbar ausgeglichene Bilanz vorweisen können, verbucht der SV Todesfelde II einen gelungenen Saisonstart und kann am kommenden Sonntag (30.09.) mit breiter Brust zum aktuellen Tabellensechsten SC Rapid Lübeck fahren (Anpfiff, 15 Uhr Kasernenbrink).


Unsere "Helden der Woche"

Timo Hamann vom Büchen-Siebeneichener SV (2. v.r.). Zur Galerie
Timo Hamann vom Büchen-Siebeneichener SV (2. v.r.). ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% aufs Set für deine Mannschaftsfahrt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt