10. März 2020 / 15:33 Uhr

Verbot wegen Coronavirus: FC Bayern wohl mit Geisterspiel gegen Chelsea - auch Länderspiel betroffen

Verbot wegen Coronavirus: FC Bayern wohl mit Geisterspiel gegen Chelsea - auch Länderspiel betroffen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dem FC Bayern und der Nationalmannschaft drohen wegen des Coronavirus Spiele vor leeren Rängen.
Dem FC Bayern und der Nationalmannschaft drohen wegen des Coronavirus Spiele vor leeren Rängen. © Getty Images/Montage
Anzeige

Als Konsequenz aus der Ausbreitung des Coronavirus hat das Land Bayern am Dienstag ein Verbot für Großveranstaltungen verhängt. Auch der Sport ist stark betroffen: Dem FC Bayern drohen mehrere Geisterspiele, zudem ist ein Länderspiel in Gefahr.

Anzeige
Anzeige

Dem FC Bayern drohen zahlreiche Spiele ohne Fans, auch ein Länderspiel ist in Gefahr: Die bayerische Landesregierung hat am Dienstag beschlossen, der Aufforderung von Bundesgesundheitsminister Spahn zu folgen und Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmenden vorerst bis zum 19. April zu verbieten. Die Maßnahme betrifft nun auch größere Sportverantstaltungen wie Fußball-, Basketball- und Handballspiele: Sie müssen entweder abgesagt oder ohne Zuschauer ausgetragen werden.

Mehr vom SPORTBUZZER

Wegen Coronavirus: DFB-Länderspiel gegen Italien kann nicht mit Fans stattfinden

Der deutsche Fußball-Rekordmeister wird nun unter anderem das Rückspiel im Champions-League-Achtelfinale gegen den FC Chelsea am Mittwoch nächster Woche ohne Fans bestreiten müssen. Sollten die Bayern nach dem 3:0-Erfolg im Hinspiel das Viertelfinale erreichen, droht auch dort ein Spiel in der Münchener Allianz Arena ohne Zuschauer. Zudem werden wohl die Bundesliga-Heimspiele gegen Eintracht Frankfurt und Fortuna Düsseldorf ohne Fans stattfinden. Weil auch die Stadt Dortmund eine ähnliche Maßnahme verhängt hat, wird zudem das Top-Spiel um die Meisterschaft beim BVB am 4. April vor leerer Kulisse vonstatten gehen.

Geisterspiele, Absagen: Diese Partien fallen der Ausbreitung des Coronavirus zum Opfer

Zahlreiche Geisterspiele und auch etliche Spielabsagen hat die Ausbreitung des Coronavirus jetzt schon verursacht. Der <b>SPORT</b>BUZZER gibt einen Überblick über alle großen Spiele, die abgesagt werden. Zur Galerie
Zahlreiche Geisterspiele und auch etliche Spielabsagen hat die Ausbreitung des Coronavirus jetzt schon verursacht. Der SPORTBUZZER gibt einen Überblick über alle großen Spiele, die abgesagt werden. ©
Anzeige

Doch nicht nur der FC Bayern ist in dem Bundesland von der Maßnahme betroffen: In der Bundesliga trifft es auch den FC Augsburg, in der 2. Bundesliga mit dem 1. FC Nürnberg, Greuther Fürth und Jahn Regensburg gleich drei Mannschaften. Und weil das Länderspiel der Nationalmannschaft gegen Italien am 31. März in Nürnberg angesetzt ist, droht auch dem DFB-Team ein Geisterspiel.

Aber nicht nur der Fußball muss dem Coronavirus weichen: So sind ebenso die anderen großen Sportarten dazu gezwungen, ihre Spiele ohne Zuschauer abzuhalten oder sogar ganz abzusagen. In der Basketball-Bundesliga sind ganze fünf Mannschaften betroffen. In der Handball-Bundesliga ist es immerhin nur der HC Erlangen.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt