16. September 2018 / 16:44 Uhr

Verden 04 holt Remis beim SV Bornreihe

Verden 04 holt Remis beim SV Bornreihe

Christian Thiemann
Weser-Kurier
Bild 8 Jeremy da Rocha Nunes (BW B), Michel Klimmek (Bw B), Aboubacar Sidiki Bamba (V 04)
Bornreihes Jeremy da Rocha Nunes (am Ball) und Michel Klimmek in einer Überzahlsituation gegen Verdens Aboubacar Sidiki Bamba © Wiebke Denker
Anzeige

Für die Pinter-Elf reicht es gegen den Landesliga-Aufsteiger nur zu einem 1:1-Unentschieden

Anzeige
Mehr zur Landesliga Lüneburg

Die Partie begann gleich mit einem Rückschlag für den SV Blau-Weiß Bornreihe. Im Spiel der Fußball-Landesliga gegen den FC Verden 04, das am Ende 1:1 (1:1) endete, waren gerade einmal 60 Sekunden gespielt, da gab es schon Elfmeter für die Gäste.

Anzeige

BW-Keeper Daniel Griesbach hatte einen Rückpass etwas zu lange gehalten, sodass Verdens Nick Zander seine Chance witterte und Richtung des Torhüters sprintete. Dieser sah seinen Gegenüber erst spät, spitzelte den Ball aber irgendwie noch zur Eckfahne. Zander rannte weiter und in Griesbach hinein. Nach kurzem Zögern entschied der Unparteiische Hassan Harb auf Strafstoß. Patrick Zimmermann nahm sich der Sache an und vollstreckte mühelos zur Verdener Führung (2.). Anschließend wurde es hitzig. Die Gemüter bei den Bornreihern waren sichtlich angespannt. Das zeigte sich bei einer unbedeutenden Einwurfentscheidung zugunsten der „Moorteufel“, die der Assistent erst falsch angezeigt hatte, wenig später jedoch korrigierte. Die Bank der Bornreiher protestierte wild gestikulierend, als hätte man ihnen ein Tor aberkannt.

Spielfluss kam im ersten Abschnitt dagegen kaum zustande. Das frühe Tor für die Verdener half da überhaupt nicht. Die Gastgeber versuchten es trotzdem weiter spielerisch und belohnten sich schließlich selbst. Miguel Mendoza passte flach in die Mitte, wo Michel Klimmek den Ball kontrollierte und zum Ausgleich einschob (21.).

Zander hat Führung auf dem Fuß

Kurz vor Beendigung der ersten Halbzeit verpasste Zander dann das 2:1 für die Gäste, als Griesbach erneut bei einem Rückpass nicht auf der Hut war. Zur Pause brachte Verdens Trainer Sascha Lindhorst dann Aboubacar Bamba, der sich in den ersten fünf Minuten gleich drei härtere Fouls leistete. Eines davon blieb jedoch ungeahndet, denn Steffen Dietrich hatte einen Schlag im gegnerischen Strafraum abbekommen. Zu einem Elfmeter reichte dies aber laut Schiedsrichter Harb nicht. Er ließ weiterspielen.

Immerhin wurde im zweiten Abschnitt etwas mehr Fußball gespielt. Philip Bähr bei seiner Rückkehr in die Startelf verpasste per Kopf die Riesenchance, doch FC-Keeper Stefan Wöhlke hielt überragend (63.). Kurz darauf lag der Ball dann im Netz der Verdener, doch Torben Poppe stand nach dem Pass von Klimmek im Abseits. Bornreihe drückte nun auf den Siegtreffer. Kevin Sammann zog einen Sprint an, spielte einen Doppelpass mit Jan Wohltmann und war plötzlich völlig frei vor Wöhlke. Doch statt die Kugel ins Tor zu jagen, versuchte es der Verteidiger mit einem Querpass, der abgefangen wurde.

Dann war es Poppe per Volleyschuss und Jeremy da Rocha Nunes nach Traumpass von Andre Waldau, die den Siegtreffer verpassten. In der Nachspielzeit köpfte Bamba noch für Verden knapp übers Gebälk, dann war Schluss. Lindhorst war zufrieden mit dem Resultat: "Nach dem Spielverlauf können wir mit dem Punkt gut leben. Viel mehr war für uns nicht drin."