07. April 2019 / 21:01 Uhr

Verfolger lassen Punkte liegen

Verfolger lassen Punkte liegen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
x-Schwalm-3sp
Der Enzer Fabian Schwalm (rechts) ist vor Emre Tas am Ball, Tore gibt es Derby allerdings nicht zu sehen. © uk
Anzeige

Durch einen 5:1-Erfolg über den TSV Hagenburg II haben die Fußballer der SG Liekwegen/Sülbeck/Südhorsten ihren Vorsprung an der Tabellenspitze der 1. Kreisklasse weiter ausgebaut.

Anzeige
Anzeige

MTV Rehren A/R II – FC Hevesen II 2:4.

Eine Halbzeit lang fand die Reserve des MTV nicht in die Begegnung und lag durch Tore von Stanislaw Piter (13.) und Timo Vogt (18.) zur Pause verdient mit 0:2 zurück. Nur zwei Minuten nach dem 0:3 erneut durch Vogt (57.) schloss Jörn Rehfeldt eine schöne Kombination mit dem Treffer zum 1:3 ab. Der MTV kämpfte sich nun ins Spiel und verkürzte durch André Bartels (65.) auf 2:3. In die Rehrener Ausgleichsbemühungen schloss Eugen Keil einen Konterangriff mit dem Treffer zum 4:2 für den FCH ab (88.).

TuS Jahn Lindhorst – ETSV Haste 1:1.

Dominierend spielte der ETSV in Lindhorst auf. Die Elf erspielte sich eine Vielzahl guter Tormöglichkeiten, scheiterte jedoch immer wieder am starken Lindhorster Torwart Bjarne Krause. Per Kopfball nach einer Ecke erzielte Jan Schoenfelder die hochverdiente Haster 1:0-Pausenführung (22.). Nach dem Seitenwechsel steigerte sich der Gastgeber und stemmte sich gegen die drohende Niederlage. Per Abstauber aus Nahdistanz erzielte Julian Sennholz den 1:1-Ausgleich (55.). Pech hatte der TuS in der 80. Minute, als Kevin Westerkowski mit einem Gewaltschuss nur die Latte des Haster Gehäuses traf. Fünf Minute vor dem Abpfiff sah der Haster Jan Schoenfelder die Rote Karte und musste den Platz verlassen.

TSV Ahnsen – SV Obernkirchen II 2:1.

Maximilian Behrens brachte den TSV in einem recht zerfahrenen Derby zur Pause mit 1:0 in Führung (23.). Muhammed Yel war per Foulelfmeter zum 1:1-Ausgleich erfolgreich (76.). In einer hektischen Schlussphase erzielte James Robert Randall in der dritten Minute der Nachspielzeit den Ahnser Siegtreffer. In der fünften Minute der Nachspielzeit musste der Obernkirchener Oguzhan Gök nach einer Ampelkarte den Platz verlassen. Ihm folgte nur zwei Minuten später sein Mannschaftskamerad Abdullah Yel nach einer Roten Karte.

SC Stadthagen – TuS SW Enzen II 0:0.

Fast ausschließlich zwischen den Strafräumen fand die Begegnung zwischen dem SC und der Enzer Reserve statt. Beide Teams erspielten sich kaum zwingende Tormöglichkeiten und schienen sich früh mit einer Punkteteilung abgefunden zu haben. In der 43. Minute prüfte Mohamed Nasef den Enzer Torwart Bjarne Mücke mit einem Schuss von der Strafraumgrenze. Drei Minuten vor dem Abpfiff strich ein Enzer Kopfball knapp am Stadthäger Tor vorbei.

SG Liekwegen/Sülbeck/Südhorsten - TSV Hagenburg II 5:1.

Jannik Fietz brachte den Spitzenreiter in einer einseitigen Begegnung mit 1:0 in Führung (10.). Jaspar Von-Der-Brelie (33.) erzielte den Treffer zum 2:0-Pausenstand. Ahmet-Yasar Akmann (47.) und Janik Fietz (63.) bauten die Führung auf 4:0 aus. Der Gast nutzte eine seiner wenigen Möglichkeiten durch Leon Franke zum 1:4 (77.). Mit seinem dritten Treffer stellte Fietz den hochverdienten 5:1-Endstand her (85.).

SG Bad Nenndorf-Riehe – VFR Evesen II 1:1.

Eine Halbzeit lang lieferten sich beide Teams fast ausschließlich Duelle im Mittelfeld. Nach dem 1:0 der Gäste nur eine Minute nach dem Seitenwechsel durch Max Hildebrand spielte der VfR zunächst druckvoller auf. Mitte der zweiten Halbzeit kämpfte sich die SG in die Begegnung zurück und hatte Pech, als ein Schuss von Jan-Hendrik Jürgens vom Innenposten ins Spielfeld zurücksprang. In der 81. Minute scheiterte Julian Burmester per Foulelfmeter an Eveser Torwart Marc-Alexander Zenker. Zwei Minuten vor dem Abpfiff fiel durch Paul Pius der verdiente Ausgleich.

TSV Eintracht Bückeberge - SG Rodenberg 3:0.

In einer einseitigen Begegnung verhinderte SG-Torwart Kevin Przystawik eine höhere Niederlage des Schlusslichtes. Nach einer Flanke von Daniel Meier köpfte Dominik Nerge den Ball zunächst an den Pfosten, den Abpraller schob er aus kurzer Entfernung zum 1:0-Pausenstand über die Linie (30.). Per Foulelfmeter baute Luka-Tim Serinek die Bückeberger Führung auf 2:0 aus (68.). Der Gast, der sich keine nennenswerte Tormöglichkeit erspielte, musste in der 89. Minute erneut durch Serinek, der mit einem Drehschuss von der Strafraumgrenze erfolgreich war, den Treffer zum 0:3 hinnehmen.

TuS Niedernwöhren II – SC Rinteln II 3:3.

Timo Bracke brachte die in der ersten Halbzeit spielbestimmende Niedernwöhrener Reserve mit 1:0 in Führung (12.). Nur zwei Minuten später erzielte Michael Speer den Treffer zum 2:0. Nach dem Seitenwechsel spielte der SCR druckvoller auf und verkürzte bereits mit dem ersten Angriff nach Wiederanpfiff durch Tobias Kraschweski auf 1:2 (46.). Emre-Can Kaptan schloss eine schöne Einzelaktion mit dem Ausgleichstreffer ab (51.). Nur drei Minuten später brachte Timo Schmidt den SC mit 3:2 in Führung. In der 60. Minute umspielte Can Kartalkus zunächst drei Rintelner Abwehrspieler und hob den Ball gefühlvoll über Torwart Robin Ronnenberg hinweg zum 3:3 in die Maschen.

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Schaumburg
Sport aus aller Welt