10. Juli 2017 / 15:29 Uhr

Verjüngter FC Bad Lausick startet mit Misserfolg

Verjüngter FC Bad Lausick startet mit Misserfolg

hpw
Leipziger Volkszeitung
Toni Bernhardt (links) vom SV Tresenwald im Zweikampf mit Thies Thust aus Bad Lausick.
Toni Bernhardt (links) vom SV Tresenwald im Zweikampf mit Thies Thust aus Bad Lausick. © Bettina Finke
Anzeige

Peinlich! Der erste Test des Landesklasse-Vertreters endet mit einer 1:3-Niederlage beim Kreisoberligisten SV Tresenwald.

Machern. Praktisch ohne Sommerpause startete der Landesklasse-Klub FC Bad Lausick zu ungewohnt früher Anstoßzeit – bereits 11 Uhr – am Samstag mit einer 1:3-Niederlage beim FKreisoberligisten SV Tresenwald Machern in die Vorbereitung der Saison 2017/2018. Mit Mathias Wipper, Sebastian Martin, Marcel Hengst, Jens Mauersberger und Christian Petzold haben gleich fünf Kurstädter ihre Töppen mehr oder weniger endgültig an den berühmten Nagel gehängt. Und so steht das Trainer Duo René Vierig und Mike Kluczyk vor der gewiss nicht leichten Aufgabe, eine deutlich verjüngt aufgestellte Mannschaft an den Start zu bringen.

Anzeige

Kaum eine Minute war gespielt und die Kurstädter gingen durch Kevin Ruppelt in Führung. Der hatte sich im Strafraum durchgesetzt und ins rechte Eck eingeschoben. Bis kurz vor dem Seitenwechsel passierte auf dem Platz wenig Aufregendes. Die Gäste bestimmten weiterhin die Partie, ohne sich echte Chancen herauszuspielen. Der Gastgeber aus der Kreisoberliga des Muldentales/Leipziger Land zog sich weit zurück, versuchte es immer wieder mit langen Pässen nach vorn – doch die Abseitsfahne beendete ein halbes Dutzend Mal Aktionen in Richtung FC-Strafraum.

Als dann Jeremy Dust aus rund 25 Metern abzog, hatte der SVT-Keeper Fischer zunächst Glück, dass der Ball abgefälscht einen halben Meter am Kasten vorbeistrich. Im Gegenzug gelang es seinen Mitspielern, erstmals die Abseitsfalle zu umspielen: Mikusch überwand den herauslaufenden Daniel Walper mit einem Schuss von der rechten Strafraumkante zum überraschenden 1:1-Ausgleich.

Nach der Pause wurde Mikusch fast zum Alptraum der Kurstädter. Denn immer wieder nutzte er Fehler und startete zu Sololäufen Richtung FC-Tor. Walper wurde zum besten Gästespieler, klärte mehrfach spektakulär mit Händen und Füssen, hielt so die Partie offen.

Anzeige

Sein Gegenüber holte einen Dust-Schuss aus der Luft (56. min), Zentimeter fehlten bei einem Versuch Ruppelts (58. min). Doch die immer weiter aufrückenden Gästen wurden ein Opfer ihrer Offensivversuche. Wieder entwischte Mikusch, er legte den Ball an Walper vorbei, Kirchner drückte die Kugel – die wohl auch so ins Tor gerollt wäre – zum 2:1 über die Linie. Dann hat Thies Dust Pech, dass sein Schuss nach einem Eckball von der Linie geschlagen wurde (62. min).

Praktisch als Wiederholung der Treffer eins und zwei folgt in der 80.Minute das 3:1 für den SV Tresenwald. An der Mittellinie wurde die Kurstädter Abwehr überflankt, freie Bahn für Mikusch, Walper wurde umspielt und Menzel vollendete.

FC Bad Lausick: Walper, Richter, Wild, Ehrlich, Walter, Jeremy Dust, Großmann, Thies Dust, Kluge, Wurche, Ruppelt, Uebe

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis