31. August 2022 / 17:00 Uhr

Verkauf von Traditionsverein AC Mailand abgeschlossen – Beteiligung der New York Yankees

Verkauf von Traditionsverein AC Mailand abgeschlossen – Beteiligung der New York Yankees

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der Verkauf der AC Mailand wurde abgeschlossen.
Der Verkauf der AC Mailand wurde abgeschlossen. © IMAGO/sportphoto24
Anzeige

Der Verkauf des italienischen Traditionsvereins AC Mailand wurde abgeschlossen. Das bestätigte der US-Investor RedBird Capital Partners am Mittwoch. Das Unternehmen Yankee Global Enterprises (YGE), das auch den Baseball-Klub New York Yankees besitzt, stieg zudem als Minderheitseigner bei den Italienern ein.

Der US-Investor RedBird Capital Partners hat den Kauf des italienischen Traditionsvereins AC Mailand abgeschlossen und dabei auch die New York Yankees ins Boot geholt. Das Unternehmen Yankee Global Enterprises (YGE), das den bekanntesten und erfolgreichsten Baseball-Klub der Welt besitzt, stieg als Minderheitseigner bei Milan ein, wie RedBird am Mittwoch bekanntgab.

Anzeige

Das Finanzunternehmen des Gründers und Firmenchefs Gerry Cardinale hatte sich mit Milans bisherigem Besitzer, dem US-Fonds Elliott Management, bereits im Frühjahr auf einen Deal zu einem Kaufpreis von rund 1,2 Milliarden Euro geeinigt. RedBird ist nach dem Medienmogul und früheren italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi sowie dem chinesischen Unternehmer Li Yonghong der vierte Besitzer des einst besten Vereins Europas in den vergangenen fünf Jahren.

Cardinale will den aktuellen italienischen Meister und siebenmaligen Gewinner der Champions League respektive des Pokals der Landesmeister "im europäischen und weltweiten Fußball an der Spitze halten", wie er sagte. Medienberichten zufolge überzeugte RedBird auch den US-Fonds Main Street Advidors, der unter anderem den Basketball-Star LeBron James oder den Rapper Drake zu den Investoren zählt, von einem Einstieg bei dem italienischen Verein.