06. Januar 2020 / 08:00 Uhr

Es geht wieder los! Die wichtigsten Fakten zum Trainingsauftakt von  96

Es geht wieder los! Die wichtigsten Fakten zum Trainingsauftakt von  96

Jonas Szemkus
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Bittet zum Trainingsauftakt: 96-Trainer Kenan Kocak.
Bittet zum Trainingsauftakt: 96-Trainer Kenan Kocak. © Florian Petrow
Anzeige

Nach rund zwei Wochen Winterpause geht es wieder los für Hannover 96. Trainer Kenan Kocak bittet seine Mannschaft zum Auftakt der Vorbereitung auf die Zweitliga-Rückrunde. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Start.

Anzeige
Anzeige

Das Jahr 2019 war ein turbulent schlechtes für Hannover 96, das neue soll entspannter werden. Der neue Trainer Kenan Kocak hat wieder etwas Ruhe reingebracht, am Montag bittet er zum Vorbereitungsstart nach zweieinhalb freien Winterwochen. Der SPORTBUZZER beantworten die wichtigsten Fragen.

Was plant Kocak am Starttag?

Die 96-Profis kommen am Vormittag zusammen. Über die Weihnachtstage hatten sie zwar frei, aber individuelle Trainingspläne dabei – Faulenzen und allzu viele Plätzchen verboten. Kocak wertet erst mal Fitnessdaten aus, bevor es auf den Platz geht. Die erste Einheit beginnt um 13 Uhr auf der Mehrkampfanlage in Arenanähe, Fans können zuschauen.

Sind Neue mit dabei?

Nein – das heißt aber nicht, dass 96 sich nicht noch verstärkt. Kocak wünscht sich vor allem in der Innenverteidigung einen Neuen, denn das 96-Lazarett ist weiter groß. Anthony Jung (28) von Bröndby Kopenhagen ist ein Kandidat. Der ist eigentlich Linksverteidiger, flexibel aber im Abwehrzentrum einsetzbar. Außerdem schauen Kocak und Co. nach Verstärkungen im defensiven Mittelfeld und für die rechte Außenbahn. Ein neues Gesicht gibt’s heute aber trotzdem: U19-Sturmtalent Simon Stehle (18) sollte schon länger mal bei den 96-Profis mittrainieren, war aber nicht fit. Die Topquote in der Junioren-Bundesliga: 14 Tore in zwölf Spielen, dazu drei Vorlagen!

Das ist der komplette Kader von Hannover 96 in der Saison 2019/20

Tor: 
Martin Hansen (Rückennummer 25) Zur Galerie
Tor: Martin Hansen (Rückennummer 25) ©
Anzeige

Kehren die Verletzten zurück?

Die 96-Sorgen werden ein bisschen kleiner. Felipe hat seinen Rippenknorpelbruch so weit überstanden. Rechtsverteidiger Sebastian Jung kehrt nach Po-Zerrung zurück, Sechser Dennis Aogo nach Problemen an der Achillessehne ebenfalls. Cedric Teuchert war nach Jochbeinbruch schon vor Weihnachten mit schwarzer Karbonmaske ins Teamtraining zurückgekehrt. Schade: Bei Marcel Franke (Außenbandriss) und Timo Hübers (Reha nach Knie-OP) dauert’s noch länger, bis sie wieder mit der Mannschaft trainieren können.

Fehlt sonst jemand?

96 hat ein paar Profis ins Schaufenster gestellt, die werden heute aber alle mit dabei sein. Bisher gibt’s keine potenziellen Abnehmer für Miiko Albornoz oder Matthias Ostrzolek. Ersatztorwart Michael Esser darf ablösefrei gehen, wenn er einen passenden Verein findet. Er wird heute aber ebenfalls erst mal bei 96 auf dem Platz stehen.

Das Jahr 2019 in Bildern: So lief es für Hannover 96 in der 1. und 2. Bundesliga

Beine hochlegen nach Silvester? Das gab es für die 96-Profis auch im Jahr 2019 nicht! Am 2. Januar versammelte Trainer André Breitenreiter die Mannschaft auf dem heimischen Trainingsgelände zum Laktattest, einen Tag später ging es für acht Tage ins Trainingslager nach Marbella. Zur Galerie
Beine hochlegen nach Silvester? Das gab es für die 96-Profis auch im Jahr 2019 nicht! Am 2. Januar versammelte Trainer André Breitenreiter die Mannschaft auf dem heimischen Trainingsgelände zum Laktattest, einen Tag später ging es für acht Tage ins Trainingslager nach Marbella. ©
Mehr zu Hannover 96

Gibt es schon einen Plan für die weitere Vorbereitungswoche?

Jein. Kocak weiß natürlich, wann und wie er trainieren lassen wird – aber öffentlich ist das noch nicht. Erst nach dem ersten Gespräch mit den Profis wird 96 den Wochenplan verraten. Dienstag soll aber ab 15 Uhr öffentlich trainiert werden.

Und was ist mit dem Trainingslager?

Eigentlich sollte es vom 13. bis 22. Januar nach Murcia (Spanien) gehen, doch an Heiligabend wurde der Trip gestrichen. Grund ist die etwas abgelegene Lage des Ortes. 96 wären durch An- und Abreise zwei Vorbereitungstage verloren gegangen. Also verzichtet Kocak auf 20 Grad in Spanien und ackert lieber in der Kälte Deutschlands. Kurios: Nur zwei Zweitligisten reisen nicht für ein Wintertrainingslager ins Ausland, genau die treffen am ersten Zweitliga-Spieltag nach der Winterpause aufeinander. 96 spielt am 28. Januar (20.30 Uhr) in Regensburg.

Fotogrüße zum Jahreswechsel 2019/20 der Spieler von Hannover 96

Viele Spieler von Hannover 96 grüßten mit Fotos zum Jahreswechsel. Zur Galerie
Viele Spieler von Hannover 96 grüßten mit Fotos zum Jahreswechsel. ©

Gegen wen wird bis dahin getestet?

Bisher stehen zwei Testspiele fest – beide am kommenden Wochenende, beide gegen Erstligisten. Am Samstag (13 Uhr) kommt Bundesliga-Schlusslicht SC Paderborn nach Hannover ins Eilenriedestadion, der Testkick ist öffentlich. Tags darauf fahren die 96-Profis nach Bremen und testen gegen Werder, die Anstoßzeit ist noch nicht fix. Das Spiel ist nicht öffentlich, wird aber live im Internetstream übertragen.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt