12. August 2022 / 07:53 Uhr

Nach Verletzung von Nationalspieler Lukas Klostermann: RB Leipzig beobachtet Transfermarkt

Nach Verletzung von Nationalspieler Lukas Klostermann: RB Leipzig beobachtet Transfermarkt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Domenico Tedesco (links) schloss nach der Verletzung von Lukas Klostermann einen weiteren Transfer nicht aus.
Domenico Tedesco (links) schloss nach der Verletzung von Lukas Klostermann einen weiteren Transfer nicht aus. © IMAGO/ActionPictures/motivio (Montage)
Anzeige

Nach der langwierigen Verletzung von Nationalspieler Lukas Klostermann könnte RB Leipzig noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv werden. Trainer Domenico Tedesco erklärte, dass man weiterhin "die Augen offen" halte.

Bundesligist RB Leipzig schließt eine weitere Neuverpflichtung bis zur Schließung des Transferfensters Ende August nicht aus. Angesichts der Verletzung von Nationalspieler Lukas Klostermann beobachte man den Markt. "Solange der Transfermarkt offen ist, müssen wir die Situation immer wieder neu bewerten. Das tun wir auch und halten die Augen offen, ob noch was gehen könnte", sagte Trainer Domenico Tedesco.

Anzeige

Abwehrspieler Klostermann hatte sich am vergangenen Sonntag im Spiel beim VfB Stuttgart (1:1) eine Syndesmosebandverletzung zugezogen und fällt mehrere Wochen aus. Laut Tedesco habe man bei RB mit Marcel Halstenberg, Willi Orban, Josko Gvardiol, Mohamed Simakan sowie dem äußerst talentierten U19-Spieler Sanoussy Ba fünf Spieler für die Dreierkette.

"Wir können aber auch jederzeit Viererkette spielen. An diesem Thema haben wir gearbeitet, und die Mannschaft fühlt sich da mittlerweile auch weiter als in den vergangenen Wochen und Monaten", sagte Tedesco vor dem Bundesliga-Heimauftakt von RB am Samstag (15.30 Uhr/live sehen mit WOW TV [Anzeige]) gegen den 1. FC Köln.