25. Mai 2022 / 12:48 Uhr

Verletzungen und Festnahmen: Ausschreitungen in Tirana vor Conference-League-Finale

Verletzungen und Festnahmen: Ausschreitungen in Tirana vor Conference-League-Finale

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Am Mittwochabend spiele AS Rom und Feyenoord Rotterdam um den ersten TItel i der Conference League.
Am Mittwochabend spiele AS Rom und Feyenoord Rotterdam um den ersten TItel i der Conference League. © IMAGO/sportphoto24
Anzeige

Vor dem ersten Endspiel der UEFA Conference League zwischen AS Roma und Feyenoord Rotterdam kam es im Austragungsort Tirana zu Ausschreitung zwischen den zwei Fan-Gruppen. Dabei wurden mehrere Polizisten verletzt. 

In der Nacht vor dem Finale der Conference League in Tirana ist es zu Ausschreitungen zwischen der Polizei und den Fangruppen der AS Rom und von Feyenoord Rotterdam gekommen. Wie die Nachrichtenagentur AP berichtete, sind 19 Polizisten und fünf weitere Menschen verletzt worden. Ein Polizist ist den Angaben zufolge mit einem Messer verletzt worden.

Anzeige

Zu den Krawallen sei es gekommen, weil die Anhänger jeweils versucht hätten, in den Bereich der anderen Gruppe zu stürmen. 48 italienische und zwölf niederländische Fußball-Fans seien in Gewahrsam genommen worden. Der Vizechef der Polizei, Albert Dervishi, rief die Fans auf, sich „wie europäische Bürger zu verhalten und die Gesetze des Landes zu respektieren“. 80 Anhänger seien zurück nach Italien geschickt worden.

Die Hauptstadt Albaniens erwartete für die Partie am Mittwochabend (21 Uhr) 100.000 Fans aus beiden Ländern - beiden Klubs stehen aber nur jeweils 4000 Tickets zu, die National Arena fasst 20.000 Menschen.