18. Juli 2021 / 18:33 Uhr

Verletzungen überschatten Isenbüttel-Test gegen Türk Gücü Helmstedt

Verletzungen überschatten Isenbüttel-Test gegen Türk Gücü Helmstedt

Benno Seelhöfer
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Trennten sich torlos: Der MTV Isenbüttel (in Blau) und der FC Türk Gücü Helmstedt.
Trennten sich torlos: Der MTV Isenbüttel (in Blau) und der FC Türk Gücü Helmstedt. © Lea Rebuschat
Anzeige

Bitterer Testspiel-Nachmittag für Landesligist MTV Isenbüttel: In der Partie gegen Bezirksligist FC Türk Gücü Helmstedt (0:0) verletzten sich gleich drei Spieler aus dem Team von Trainer Rouven Lütke.

Anzeige

Bitteres Testspiel für den MTV Isenbüttel am Sonntagnachmittag: Das 0:0 gegen Bezirksligist FC Türk Gücü Helmstedt stimmt MTV-Trainer Rouven Lütke positiv, aber der Preis, den der Landesligist in dem Spiel bezahlen musste, war enorm hoch. Mit Marian Meinecke und Alexander Dimmler mussten zwei Spieler verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Adrian Jaesch klagte zudem schon beim Warmmachen über muskuläre Probleme.

Anzeige

"Das sind drei extrem wichtige Spieler für uns. Ich bin auch ein wenig mitgenommen", sagte Lütke unmittelbar nach dem Spiel. "Wir haben das Freundschaftsspiel teuer bezahlt, nach der extrem langen Pause tritt bei uns das ein, was viele vielleicht befürchtet haben." Das Duell sei intensiv gestartet, die beiden Verletzungen im Spiel geschahen schon innerhalb der ersten 20 Minuten. "Es war eigentlich ein super Tag für Fußball, die Sonne hat geschienen, nur der Platz war vielleicht etwas stumpf."

Fußball-Testspiel: MTV Isenbüttel - FC Türk Gücü Helmstedt.

Fußball-Testspiel: MTV Isenbüttel - FC Türk Gücü Helmstedt. Zur Galerie
Fußball-Testspiel: MTV Isenbüttel - FC Türk Gücü Helmstedt. © Lea Rebuschat

Die Verletzungen sind bitter, der Test seiner Mannschaft stimme Lütke ansonsten positiv. "Das war ein guter Test gegen einen ambitionierten Bezirksligisten. Sportlich war das Spiel top, nur personell eben suboptimal. Wir hoffen einfach, dass es bei den Jungs nichts Schlimmeres ist."

Am Dienstag (19 Uhr) geht's für Isenbüttel aber gleich weiter. Dann ist Oberligist Lupo/Martini Wolfsburg zu Gast. Am Montag steht beim MTV daher vor allem Regeneration auf dem Programm, das anstehende Testspiel sei wegen der Ausfälle aber nicht gefährdet, betont Lütke.