23. November 2021 / 12:36 Uhr

Verletzungspech beim 1. FC Köln: Torhüter Timo Horn fällt bis zur Winterpause aus

Verletzungspech beim 1. FC Köln: Torhüter Timo Horn fällt bis zur Winterpause aus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Schlussmann Timo Horn wird dem 1. FC Köln vor der Winterpause nicht mehr helfen können.
Schlussmann Timo Horn wird dem 1. FC Köln vor der Winterpause nicht mehr helfen können. © IMAGO/Jan Huebner
Anzeige

Die Verletzten-Liste des 1. FC Köln bekommt nach dem Bundesliga-Spiel gegen Mainz 05 einen weiteren namhaften Eintrag hinzu. Torhüter Timo Horn wird den Domstädtern mit einer Knieverletzung für den Rest des Jahres fehlen. Das bestätigte der Klub am Dienstag.

Bundesligist 1. FC Köln muss im rheinischen Derby gegen Borussia Mönchengladbach am Samstag und für den Rest des Jahres auf Torhüter Timo Horn verzichten. Wie der Klub am Dienstag mitteilte, hat sich der Keeper im Spiel beim FSV Mainz 05 (1:1) am Sonntag eine Knieverletzung zugezogen. Dies ergab eine MRT-Untersuchung am Montag. Horn wurde in der Nachspielzeit der Bundesliga-Partie vom Mainzer Spieler Karim Onisiwo am Knie getroffen, konnte aber nach einer kurzen Behandlung zunächst weiterspielen.

Anzeige

Der FC-Schlussmann hatte seit dem Aufstieg 2019 80 Bundesliga-Spiele in Serie für die Kölner absolviert und dürfte nun von Marvin Schwäbe vertreten werden. Der 26-Jährige, der zu Saisonbeginn verpflichtet wurde, kam bislang in zwei Pokalspielen zum Einsatz.

In der bisherigen Bundesliga-Saison stehen die Domstädter nach zwölf Spielen bei 15 Zählern und warten seit nun fünf Spielen wieder auf einen Liga-Erfolg. Torhüter Horn kann in dieser Saison noch keine "Weiße Weste" vorweisen: Beim einzigen "Zu-Null"-Spiel beim 2:0 gegen den VfB Stuttgart im DFB-Pokal stand Ersatztorhüter Marvin Schwäbe zwischen den Pfosten.