01. November 2021 / 12:47 Uhr

Verletzungspech bei Bayer Leverkusen: Neuzugang Mitchel Bakker fehlt rund einen Monat

Verletzungspech bei Bayer Leverkusen: Neuzugang Mitchel Bakker fehlt rund einen Monat

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mitchel Bakker fällt mit einer Sprunggelenksverletzung länger aus.
Mitchel Bakker fällt mit einer Sprunggelenksverletzung länger aus. © IMAGO/RHR-Foto (Montage)
Anzeige

Bayer Leverkusen muss rund einen Monat ohne Neuzugang Mitchel Bakker auskommen. Wie der Verein am Montag bestätigte, zog sich der Außenverteidiger bei der 0:2-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg am Samstag gleich mehrere Verletzungen im linken Sprunggelenk zu.

Die schlechten Nachrichten für Bundesligist Bayer Leverkusen reißen nicht ab. In den kommenden Wochen muss der Krisenklub auch noch auf Abwehrspieler Mitchel Bakker verzichten. Der niederländische U21-Nationalspieler zog sich beim 0:2 am Samstag gegen den VfL Wolfsburg ein Knochenödem im linken Sprunggelenk sowie einen Kapselriss und einen Anriss des linken Außenbandes. Das teilte Bayer am Montag mit.

Anzeige

Die Pleite gegen den anderen Werksklub war das fünfte sieglose Pflichtspiel der Bayer-Tochter in Serie. Zwar liegt Leverkusen trotz der Ergebnis Krise weiter auf Platz vier des Bundesliga-Tableaus, die Verletztenliste des Vereins vergrößert sich durch die Verletzung des Neuzugangs aber weiter. Der Klub rechnet bei Bakker mit einer Ausfallzeit von rund einem Monat.

Der 21-Jährige war in der vergangenen Transfer-Periode für eine Ablöse in Höhe von sieben Millionen Euro von Paris Saint-Germain zu Leverkusen gewechselt. Seither ist der Niederländer auf der linken Abwehrseite gesetzt, kam in zwölf von 14 möglichen Pflichtspielen zum Einsatz. Dabei gelang ihm ein Treffer, zudem steuerte er drei Torvorlagen bei.