16. November 2020 / 10:39 Uhr

Verletzungssorgen bei RB Leipzig: Gulacsi und Orban verlassen ungarische Elf

Verletzungssorgen bei RB Leipzig: Gulacsi und Orban verlassen ungarische Elf

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
orabn_pete_buzzer
Willi Orban und Peter Gulacsi kehren vorzeitig und verletzt nach Leipzig zurück. © Getty Images
Anzeige

Nach der Freude über die erfolgreiche EM-Qualifikation mit Ungarn kam für Peter Gulacsi und Willi Orban das unschöne Erwachen: Beide Leipziger Akteure reisten angeschlagen vorzeitig aus dem Camp der Nationalelf ab.

Leipzig. Das dürfte Coach Julian Nagelsmann nicht besonders freuen. Peter Gulacsi und Willi Orban kehren mit leichten Verletzungen vorzeitig von der ungarischen Nationalmannschaft zu Fußball-Bundesligist RB Leipzig zurück. Wie der Verband mitteilte, war Gulacsi bereits angeschlagen in das Playoff-Spiel gegen Island gegangen. Orban habe sich in dem Spiel eine kleine Zerrung zugezogen. In der Nations League trifft Ungarn am Mittwoch auf Wales und kann mit einem Sieg noch Gruppensieger werden.

Anzeige

Für Leipzig erhöhen sich derweil die Sorgen in der Defensive. Nationalspieler Lukas Klostermann fehlt ohnehin langfristig. Vor der Länderspielpause waren zudem Dayot Upamecano und Marcel Halstenberg verletzt. Benjamin Henrichs war zwar zur DFB-Mannschaft gereist, kam dort aufgrund von Kniebeschwerden allerdings nicht zum Einsatz.