09. November 2019 / 16:07 Uhr

Vermeij schockt Hansa – späte Niederlage gegen Spitzenreiter Duisburg

Vermeij schockt Hansa – späte Niederlage gegen Spitzenreiter Duisburg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Aaron Opoku gegen den Duisburger Joshua Bitter (l.).
Aaron Opoku gegen den Duisburger Joshua Bitter (l.). © LUTZ BONGARTS
Anzeige

Drittligist Hansa Rostock zog am Sonnabend den Kürzeren gegen den MSV Duisburg. In der Schlussphase treffen die Gäste zum 2:1-Erfolg.

Anzeige
Anzeige

Der FC Hansa hat nach der 1:3-Schlappe in Jena nicht in die Erfolgsspur zurückgefunden. Trotz einer über weite Strecken starken Leistung musste sich die Mannschaft von Trainer Jens Härtel in der 3. Fußball-Liga am Sonnabend dem Tabellenführer MSV Duisburg mit 1:2 (0:0) geschlagen geben. Die Tore vor 13732 Zuschauern im Ostseestadion erzielten Lukas Scepanik (53.) und Vincent Vermeij (82.) für die Zebras, Nikolas Nartey hatte zwischenzeitlich für die Rostocker ausgeglichen (55.).

Vor allem im ersten Durchgang hatte Hansa deutlich mehr Spielanteile und ein klares Chancenplus, doch am Ende fehlte es an Durchschlagskraft. Die Duisburger Führung kurz nach der Halbzeitpause kam wie aus dem Nichts.

Bilder aus der 3. Liga: Hansa Rostock - MSV Duisburg

Eine Möwe war beim Spiel Hansa Rostock gegen MSV Duisburg mit dabei. Zur Galerie
Eine Möwe war beim Spiel Hansa Rostock gegen MSV Duisburg mit dabei. ©
Anzeige

Zusätzlicher Wermutstropfen für die Hanseaten: Kai Bülow verletzte sich bei einem Zweikampf in der 48. Minute möglicherweise schwer und musste, gestützt von zwei Mitspielern und stark humpelnd, den Platz verlassen.

Mehr zum FC Hansa Rostock

FC Hansa: Kolke - Ahlschwede, Sonnenberg, Reinthaler, Neidhart (83. Königs) - Bülow (53. Hildebrandt), Pepic - Omladic, Nartey, Opoku (75. Pedersen) - Breier.
Tore: 0:1 Scepanik (52.), 1:1 Nartey (55.), 1:2 Vermiej (82.).

Im Sommer 2019 verließen 15 Spieler den FC Hansa: So verlief ihre erste Zeit nach dem Weggang aus Rostock

Oliver Hüsing (l.) und Merveille Biankadi galten als Leistungsträger beim FC Hansa. Um ihre Einsätze beim Zweitligisten 1. FC Heidenheim müssen beide ordentlich ins Zeug werfen. Zur Galerie
Oliver Hüsing (l.) und Merveille Biankadi galten als Leistungsträger beim FC Hansa. Um ihre Einsätze beim Zweitligisten 1. FC Heidenheim müssen beide ordentlich ins Zeug werfen. ©

Jetzt abstimmen: Welche Noten gebt Ihr den Hansa-Profis nach dem Spiel gegen den MSV Duisburg?

Mehr anzeigen

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN