09. Juli 2020 / 16:21 Uhr

Verschlankte Corona-Verordnung: Testspiele sind ab dem 13. Juli wieder erlaubt

Verschlankte Corona-Verordnung: Testspiele sind ab dem 13. Juli wieder erlaubt

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Spiele wie diese beim Porta Pokal in Ramlingen zwischen der TSV Burgdorf und dem SV Arminia Hannover sind ab dem 13. Juli wieder erlaubt.
Spiele wie diese beim Porta Pokal in Ramlingen zwischen der TSV Burgdorf und dem SV Arminia Hannover sind ab dem 13. Juli wieder erlaubt. © Michael Thieme
Anzeige

Schritt für Schritt zurück in die Normalität. Was für die Amateursportler in Niedersachsen bedeutet: Ab Montag, 13. Juli, sind wieder Testspiele gegen andere Vereine erlaubt.

Die neue, verschlankte Corona-Verordnung in Niedersachsen soll vom 13. Juli bis zum 31. August gelten und in diesem Sommer nicht weiter gelockert werden. Die strengen Kontakt- und Abstandsregel bleiben demnach erhalten - zumindest zeitweise gilt dies nicht für Fußballer, Handballer und Co.

Anzeige

In der derzeitigen Verordnung ist im entsprechenden Sportparagrafen noch von "festen Kleingruppen" bis zu 30 Personen die Rede. Ab dem 13. Juli ist die Sportausübung möglich, wenn sie "in Gruppen von nicht mehr als 30 Personen erfolgt und die Kontakdaten der Sportler dokumentiert werden".

Mehr aus der Region

Heißt: Testspiele sind erlaubt, im Fußball darf beispielsweise nicht mehr als viermal gewechselt werden. Innerhalb von einer Woche hätte die niedersächsische Landesregierung damit zunächst das Training mit Vollkontakt und im Anschluss auch Testspiele wieder erlaubt.

Zudem sind ab Montag auch im Amateursport Zuschauer zugelassen, allerdings nicht mehr als 500. Sind es mehr als 50 Zuschauer müssen sie einen Sitzplatz haben, es muss ein Hygienekonzept geben und die Kontaktdaten müssen erfasst werden.

Auf der wöchentlichen Pressekonferenz am Freitag (10. Juli) wird die Staatskanzlei die neue, kompaktere Verordnung vorstellen.