09. September 2020 / 20:56 Uhr

Verspätete Meisterfeier beim VfB Lübeck

Verspätete Meisterfeier beim VfB Lübeck

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Spieler des VfB Lübeck freuen sich über die Meisterschale.
Die Spieler des VfB Lübeck freuen sich über die Meisterschale. © Agentur 54°
Anzeige

Aufgrund der Corona-Pandemie erhielten die Lübecker die Meisterschale der Regionalliga Nord erst jetzt

Anzeige

Diese Meisterfeier war anders als jemals zuvor: Statt mit dem lautem Gejubel der Fans im Rücken fand die Ehrung für den VfB Lübeck im leeren Dietmar-Scholze-Stadion an der Lohmühle statt. „Aufstieg 2020 – Gemeinsam erkämpft“ steht auf den grünen T-Shirts, mit denen die Mannschaft der Saison 2019/20 aus den Katakomben die Tribüne hinauf lief. Dort übergab Hans Ludwig Meyer, Vizepräsident des Norddeutschen Fußballverbands (NFV), symbolisch die Medaillen – wegen Corona musste sich jeder seine selbst nehmen – für die Meisterschaft 2019/20 in der Regionalliga Nord.

Meisterehrung VfB Lübeck

Mit dabei waren auch vier der insgesamt 14 Abgänge des Drittliga-Aufsteigers: Ex-Kapitän Daniel Halke, Verteidiger Hendrik Bombek, Torwart Malte Schuchardt und Linksfuß Dennis Hoins ließen sich die Chance nicht entgehen, noch einmal mit ihrem Aufstiegsteam auf der Lohmühle zu feiern. „Es ist echt schön, alle noch einmal wieder zu sehen“, sagte Halke. „Das sind echt tolle Jungs!“ Mehr dazu gibt's hier.