30. Juli 2019 / 18:29 Uhr

Noch ein Jahr Vertrag beim VfL Wolfsburg: Jetzt greift Ismail Azzaoui endlich an

Noch ein Jahr Vertrag beim VfL Wolfsburg: Jetzt greift Ismail Azzaoui endlich an

Marcel Westermann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Ismail Azaoui könnte den VfL Wolfsburg verlassen.
Ismail Azaoui könnte den VfL Wolfsburg verlassen. © Boris Baschin
Anzeige

Zwei Kreuzbandrisse hatten VfL-Profi Ismail Azzaoui lange außer Gefecht gesetzt, doch jetzt ist er endlich wieder fit. Das gibt dem Flügelspieler die Möglichkeit, sich beim Wolfsburger Fußball-Bundesligisten zu zeigen und für einen neuen Vertrag zu empfehlen. Denn sein Kontrakt läuft im nächsten Jahr aus - und er würde gern bleiben.

Eine unglaublich schwere Zeit liegt hinter dem 21-Jährigen: Ende September 2016 hatte sich Azzaoui den ersten Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen. Doch nicht ganz zwei Jahre später, bei einer Trainingseinheit im Juli 2018, folgte der nächste Rückschlag. Wieder war es das linke Knie, wieder war das Kreuzband durch. "Die Zeit war hart und schwer", sagt Azzaoui, "vor allem als junger Spieler. Es war wichtig, die Familie zu haben. Auch Jörg Schmadtke und Marcel Schäfer haben mir geholfen."

Anzeige

Jetzt geht sein Blick nach vorn. Die Vorbereitung samt zweier Testspiel-Einsätze gegen Hansa Rostock und VVV-Venlo konnte er problemlos absolvieren. "Ich habe keine Angst und denke nicht mehr an die Verletzungen", so der Offensivmann, der sehr fokussiert und motiviert wirkt. So präsentierte sich der Belgier bisher auch in den Einheiten. "Wir hatten viel Training, sehr intensives. Aber für mich ist die Vorbereitung wichtig."

Die meisten Bundesliga-Spiele für den VfL Wolfsburg

Die VfL-Dauerbrenner in der Bundesliga Zur Galerie
Die VfL-Dauerbrenner in der Bundesliga ©

Doch Azzaoui weiß auch, woran er noch arbeiten muss. "Ich muss mehr Tore machen und Assists geben. Und manchmal muss ich den Ball eher mit ein, zwei Kontakten weiterspielen", so der Außenbahner, dem die Spielidee von Trainer Oliver Glasner gefällt: "Das ist ein gutes System mit viel Ballbesitz. Wir sollen früh pressen, das ist gut in der Bundesliga." Auf ein Gespräch mit dem neuen Coach wartet Azzaoui zwar noch, so viel kann er aber schon sagen: "Er ist ein sehr guter Trainer, der weiß, wie er Fußball spielen lassen will. Taktisch ist das richtig gut."

Mehr zum VfL Wolfsburg

Mit guten Leistungen will Azzaoui die VfL-Verantwortlichen überzeugen. Nächstes Jahr läuft sein Vertrag aus. "Ich will hier bleiben und meine Chance nutzen", betont Wolfsburgs Nummer 38, weiß aber auch: "Wir haben viele Spieler auf meiner Position." Der Konkurrenzkampf ist also groß. Und was traut er den Wolfsburgern in dieser Spielzeit zu? "Jeder Spieler hat die Europa League oder die Champions League im Kopf. Wir haben die Mentalität dazu, das zu erreichen", so Azzaoui.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.